Herren 1
Wenn nach sechs Spieltagen die Saison für die erste Mannschaft des TV Gerthe beendet worden wäre, hätte der Aufstieg in die 2. Regionalliga zu Buche gestanden. Stattdessen ging es bis zum Ende für das Team von Trainer Heiko Skiba noch vier Plätze bergab, trotzdem erreichte der TVG sein Saisonziel, Platz fünf.
Aber erst einmal der Reihe nach. Dank einer intensiven Vorbereitung mit viel Laufarbeit und zahlreichen Testspielen präsentierte sich die Erste gleich zu Saisonbeginn in hervorragender Verfassung. So beendete man die ersten sechs Partien allesamt siegreich, unter anderem auch das Derby gegen den BC Langendreer. „Bis dato haben wir wirklich gut gespielt“, betonte Skiba. Doch wie sich später herausstellte, sollten die „Schwergewichte“ der Liga erst noch kommen.
Denn in Breckerfeld stolperte die Mannschaft nach einer schwachen Leistung zum ersten Mal. Es folgte zwar ein weiterer Derbyerfolg gegen die gerade aufgestiegenen AstroStars, doch gegen das Führungsduo aus Hagen und Biggesee setzte es zwei ernüchternde Pleiten.
Pünktlich zum Jahreswechsel schien es, als ob die Formkurve der Gerthe wieder Richtung Gipfel zeigen würde. In einem packenden Duell gegen den TV Hohenlimburg kämpften sich die Hausherren zurück und gewannen am Ende verdient. Doch mit den unnötigen Schlappen gegen Boele-Kabel und Soest waren erhielt der TVG einen weiteren Dämpfer. „Wir sind dann irgendwie nicht richtig in Tritt gekommen und haben nicht mehr an die guten Leistungen aus der Hinrunde anknüpfen können“, musste Skiba ernüchtert feststellen. Vier Siege aus den letzten neun Partien reichten einfach nicht, um am Ende besser als Platz fünf zu sein.
„Gerade auswärts sind wir zu oft ohne die erforderliche Ruhe aufgetreten und haben einige Spiele unnötig verloren“, resümierte Skiba. An den Neuen lag das auf jeden Fall nicht, die beiden Youngster Nils Langenberg und Max Schmidt waren schon im ersten Jahr im Gerther Dress „wichtige Stützen.“ Auch Rückkehrer Gordon Reckinger war die erhoffte Verstärkung, während „Mecki“ Kanzler von der Bank wichtige Impulse geben konnte.
Für die nächste Saison sieht Trainer Skiba auf jeden Fall noch eine Menge Potenzial nach oben, dafür muss aber im Sommer hart gearbeitet werden. „Wir müssen besser verteidigen, konzentrierter und aggressiver sein und noch mehr den Sieg wollen“, sagte Skiba. „Gerade auswärts fehlt uns oft die Ruhe und das Vertrauen in die eigenen Stärken.“
Nicht mehr helfen können bei diesem Vorhaben gleich drei Akteure. Dominik Grzesiak wird kürzer treten und nur noch in der Zweiten spielen. Max Prechtel kehrt Bochum den Rücken und schließt sein Studium in Duisburg ab. „Mecki“ Kanzler, der studienbedingt während der letzten Saison nach Göttingen gezogen ist, hört ebenfalls auf. „Menschlich sind das natürlich große Verluste“, gibt Kapitän Daniel Schimpke zu. „Aber wir werden sicherlich auch den ein oder anderen Spieler hinzugewinnen.“
Kader: Patrick Thiele, Paul Meyer, Kevin Jüngling– Daniel Schimpke, Dominik Grzesiak, Björn Bourscheidt, Max Kanzler, Nils Langenberg, Gordon Reckinger, Lars Heining, Lars Enstipp, Max Prechtel, Holger Severing, Max Schmidt

Herren 2

Eine lange und spannende Saison liegt hinter der "Reserve" der Gerther, die das Team um Coach Björn Bourscheidt mit einem 2. Platz abschließen konnte. Am Ende stehen die Gerther punktgleich mit dem Meister aus Schüren zwar an der Tabellenspitze, haben aber den direkten Vergleich gegen Schüren verloren und damit die Meisterschaft wieder knapp verpasst. Mit insgesamt 5 Niederlagen in der Saison haben die Gerther einmal zu viel verloren und können somit wohl nicht in die Landesliga aufsteigen. Und wie schon in der letzten Saison sind die Gerther an Ihrem eigenen Fahrlässigkeit gescheitert, denn drei der fünf Niederlagen mussten die Gerther gegen Gegner aus dem Tabellenkeller einstecken und im nach hinein schmerzt es schon sehr, wenn man bei Absteiger in Aplerbeck nach Verlängerung 76:77 verliert oder im Heimspiel gegen Herne mit 67:70 den kürzeren zieht, weil man glaubt schon vorher das Spiel gewonnen zu haben. Natürlich sind die Niederlagen auch zum Teil zu erklären, mussten die Gerther oft auf Nils Langenberg und Max Schmidt verzichten, die mit der 1. Mannschaft unterwegs waren, auch das Fehlen von Dennis Klüsekamp oder Heiko Skiba in einigen Spielen mag sicherlich dazu geführt haben, das man die ein oder andere Niederlage kassieren musste, aber in den entscheidenden drei Spielen zum Abschluss der Saison, nicht alle Spieler motivieren zu können, das Ziel Aufstieg zu realisieren ist sehr Schade. Nun gilt es den Mai abzuwarten und zu sehen in welcher Liga es für die Gerther weiter gehen wird, dann wird man auch sehen welche Spieler wieder einsteigen, bzw. weiter spielen werden, welche neu dazu kommen und dann gilt es in der kommenden Saison wieder neu anzugreifen und mit mehr Spaß, endlich einem geregeltem Training und einer besseren Grundmotivation eine gute Saison zu spielen.
Christoph Homik, Christian Brögelmann, Heiko Skiba, Kevin Jüngling, Paddy Jüngling, John Putenpurackal, Karsten Macalalad, Dennis Klüsekamp, Basti Block, Markus Klüner, Sascha Boegner, Kevin Hoffmann

Herren 3

Eine Saison mit vielen Aufs und Abs.
Hochmotiviert starteten wir in die Saison. Die Ersten Spiele gegen die beiden hochfavorisierten Teams versprachen eine gute Saison. Wir verloren zwar beide Spiele, jedoch waren viele gute Ansätze zu erkennen. Danach wurden auch die ersten Siege eingefahren. Leider machte sich nun auch das Durchschnittsalter von 40 Jahren bemerkbar: wir hatten einige verletzungsbedingte Ausfälle zu beklagen, die wir nicht kompensieren konnten. Dazu gesellte sich auch noch aufkommen Disziplinlosigkeit. So verloren wir unter anderem gegen den Tabellenletzten in einem Spiel, in dem aber auch gar nichts gelang. Zum Ende der Saison haben wir dann noch die letzten wichtigen Punkte für den Klassenerhalt gesammelt und mit dem Minimalziel, vor der Vierten zu stehen, die Saison beendet. Nun gilt es die Wunden zu lecken und nach einer Pause auf die neue Saison zu brennen.
Ingo Behlau, Marco Bergmann, Kai Enstipp, Philipp Kleinfeld, Karsten Krychowski, Jörg Lückenbach, Felix Pinkerneil, Martin Rathke, Gisbert Scheele, Klaus Schimpke, Ingo Scholz, Stefan Schreiber, Dirk Steimer, Arnulf Tesch, Theo Tynski, Klaas Jörg, Hahne Nico und Wolfgang Hanholz

Herren 4
Dieser Bericht wird um einiges kürzer als der letzte, denn niemand aus diesem Team erinnert sich gerne an diese Spielzeit. Vor allem nicht an die Hinrunde. Wir brachten es fertig, nur ein Spiel zu gewinnen. Natürlich gab es viele Faktoren, für diese vielen Niederlagen. Gegen die oberen Mannschaften hatten wir einfach kaum eine Chance. Doch gegen die meisten anderen Teams leisteten wir uns immer wieder einfache Fehler, vor allem beim Korbabschluss. In den meisten Spielen schafften wir es nicht, mehr als 50 zu erzielen und das ist schon sehr wenig für eine Seniorenmannschaft. Sehr schmerzhaft war auch die deutliche Niederlage gegen Gerthe 3, in der sich Spieler Sebastian Albers das Kreuzband riss und dem Team noch lange fehlen wird.
In der Rückrunde wollten wir nochmal zeigen, dass wir das Basketball spielen nicht verlernt haben. Abgesehen von den oberen Mannschaften, hatten wir durchaus Chancen die meisten Spiele zu gewinnen. Ein spannenden Fight gab es gegen TV Gerthe 3 im Rückspiel am Rosenberg, wo wir das Spiel mit einem Punkt Vorsprung gewinnen konnten und uns somit eine Revanche geglückt ist. Auch gegen Herne, wo wir zeitweise im dritten Viertel bereits mit 13 Punkten zurück lagen, konnten wir das Spiel doch noch drehen und mit 7 Punkten gewinnen. Ärgerlich war vielleicht noch, dass wir gegen BBC Herne das letzte Spiel wegen einem verkorksten ersten Viertel das Spiel mit einem Punkt verloren hat. Kurios auch das Ergebnis des zweiten Viertels dieses Spiels (4 zu 2 !).
Somit schaffte man am Ende noch den Klassenerhalt und landete auf dem vorletzten Tabellenplatz.
Wir hoffen, dass die nächste Saison um einiges besser wird als diese. Personell wird sich auch etwas ändern. Coach Horst Bergmann hat sein Amt niedergelegt und die Mannschaft muss nun entscheiden, wie sie die kommende Saison angehen wird. Ebenfalls das Team verlassen hat Thomas Krause. Zurück zur Mannschaft nach der Babypause kamen Björn Neubauer und Volker Salewski. Sebastian Albers will sobald es geht auch wieder zum Team zurückkehren.
Spielerkader 2009/2010:
Bela Toth, Julio Calisin, Volker Adomat, Michael Büscher, Christoph Bergmann, Christian Berk, Kai Leißnig, Patrick Metzger, Tobias Mikus, Markus Bergmann, Sebastian Albers, Volker Salewski und Björn Neubauer

Jugend U 12:

Anfang April 2009 übernahmen Dominik und ich das neu zu formierende Team.
Zu den 8 Kindern aus dem Jahrgang 1998 gesellte sich noch die gleiche Anzahl an Kindern aus dem Jahrgang 1999. Leider gerieten wir nach zwei Trainingseinheiten direkt unter Zugzwang, wir mussten die Kreisinterne Quali zur U 12 Regionalliga bestreiten. Das Ergebnis war niederschmetternd, wir belegten den letzten Platz!!!!! Wir kannten zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal alle Spieler/innen, hier half uns der alte Coach Lars Enstipp noch einmal aus. Nach dem schlechten Auftakt versammelten wir die Mannschaft zu einem ganztägigen Training einschließlich Mittagessen in der Turnhalle der Mühlenbachschule. Hier begannen wir mit dem Teambildung, eine sehr erfolgreiche Maßnahme. Ein Turniersieg in Gevelsberg und eine gute Platzierung beim Turnier in Kaiserau folgte. Unsere ersten Herren bekamen als Gegner den FC Schalke zugelost und wir bestritten das Vorspiel gegen den Nachwuchs von Schalke. Vor so einer großen Kulisse zu spielen war mit Sicherheit das Highlight in der Saisonvorbereitung. Nun nach einem weiteren Freundschaftsspiel gegen Bayer Uerdingen begann der Ernst der Meisterschaft. Mit lediglich zwei Niederlagen belegten wir den zweiten Platz in der Kreismeisterschaft.
Wie es üblich ist kommt es am Ende der Saison zu einem jahrgangsbedingten Wechsel in der Mannschaft:
Die Spieler des Jahrgangs 1998 verließen das Team in Richtung U 14:
Philip Ashauer, Robert Krieger, Michel Kügler, Esaie Maslidie, Timon Pajrowski, Daniel Riss, Niels Stachowiak, Jonas Piekenbrock   
Die Spieler des Jahrgangs 1999 verbleiben noch im Team: Tim Dückershoff, Fabian Haus, Nevel Kalayzik, Robert Krieger, Laura Legnar, Eric Liedtke, Cobi Mannke, Malte Müller, Stina Runtemund, Sven Weisbrod, Juliano Mantzolas, Jonas Neubauer,
Wie bereits 2009 erfolgreich durchgeführt starteten wir unser Trainingsprogramm mit einem gemeinsamen Training in der Turnhalle der Mühlenbachschule.
Wir konnten folgende Spieler aus dem Jahrgang 2000 begrüßen: Alexander Becker, Dustin Gränitz, Lucas Heimann, Simon Krieger, Ilka Leissnig, Lucas Nitsche, Pia Peters, Patricia Pultar, Sebastian Schröer
Die erste Bewährungsprobe für das neue Team sollte Anfang Mai die kreisinterne Qualifikation zur Regionalliga darstellen. In Gerthe ausgetragen konnten wir eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr feststellen, wir balgten den zweiten Platz, hinter den AstroStars aber vor dem VFL Bochum der uns in der Meisterschaft zweimal besiegen konnte und dem Herner TC. Die gesamte Veranstaltung war eine runde Sache die Eltern aber auch die Senioren des TV Gerthe waren engagiert bei der Sache und haben die Veranstaltung problemlos gestemmt. Fazit von einem Jahr Arbeit, die U 12 spielt in der Saison 2010/2011 in der Regionalliga. Hier wartet viel Arbeit und interessantes neues auf uns. Danken möchte ich an dieser Stelle noch der Physiotherapiepraxis Puls die uns einen Erste Hilfe Koffer zur Verfügung gestellt hat. Last but wirklich not least der Firma Glas Haus die uns einen neuen Satz Trikots zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank im Namen der Kinder und der Trainer!

Jugend U 10

Eigentlich hatte man gehofft, eine Saison mit 8 Mannschaften und 14 Spielen zu bestreiten. Leider zogen die beiden Mädchenmannschaften vom VFL Bochum und von den Astrostars ihre Teilnahme zurück und somit blieben nur 6 Mannschaften und 10 Spiele.
Wie schon in den letzten 3 Jahren legte unsere U10 einen kleinen Fehlstart hin und die ersten 3 Spiele wurden leider alle verloren. Die Gründe waren alle unterschiedlich. Unerfahrenheit, gesundheitsbedingte Ausfälle und Pech. Doch diese Niederlagen hatten alle irgendwo ihr Gutes. Im Training wurde an den Fehlern und Schwächen gearbeitet und es fand ein Lernprozess statt. Es begann eine lange Siegesserie. Man konnte gegen VFL Bochum 2 und BC Langendreer deutlich gewinnen und somit war man zur Rückrunde auf dem vierten Tabellenplatz. In der Winterpause besuchten wir ein U10 Turnier in Gelsenkirchen, wo wir mit einer guten Leistung am Ende auf dem dritten Tabellenplatz landeten.
Es ging mit einem knappen Sieg gegen die Astrostars weiter und dann kam das Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer VFL Bochum 1. Unsere U10 erwischte einen sehr schlechten Tag und bekam deutlich die Grenzen aufgezeigt. 43 : 6 musste man sich am Ende deutlich geschlagen geben.
Auch aus dieser deutlichen Niederlage zog man die richtigen Rückschlüsse und es folgten 2 Kantersiege gegen VFL Bochum 2 und BC Langendreer (68 : 1 und 60 : 8). Das letzte Spiel gegen den Herner TC bekam man leider nur geschenkt, weil der Gegner es nicht schaffte, genügend Spieler für die Begegnung zusammen zu bekommen, auch beim Nachholtermin nicht. Am Ende sorgte eine bärenstarke Rückrunde für einen Platz auf dem Treppchen.
Mit sechs Siegen und vier Niederlagen belegte man nach dem ungeschlagenen Tabellenführer VFL Bochum 1 den zweiten Tabellenplatz.
“Ich habe vor der Saison gesagt, dass der dritte Platz am Ende schon eine große Leistung wäre. Die Mannschaft hat das mit dem zweiten Tabellenplatz noch übertroffen. Ich bin sehr stolz auf die Kleinen. Alle haben sich über die Saison prima entwickelt und viel gelernt.”, resümiert Trainer Markus Bergmann nach seinem dritten U10 Jahr als Trainer.
Die Feriendorffahrt im letzten Sommer hatte auch dazu beigetragen, dass die Kinder ein gutes Team gebildet haben, in dem es nicht einmal Streitigkeiten gab. Die Fahrt kam bei den Kindern so gut an, dass wir auch dieses Jahr wieder für ein Wochenende nach Hinsbeck fahren.
Nun findet wieder ein großer Umbruch statt. Neun Kinder verlassen die U10 in die U12 und es muss sich wieder ein neues Team bilden. Ob am Ende wieder so eine erfolgreiche Saison dabei heraus springt, wird man sehen.
U10 Spielerkader 2009/2010:
 
Lucas Heimann, Pia Peters, Simon Krieger, Ilka Leißnig, Lena Leißnig, Dustin Gränitz, Emilia Matern, Alexander Becker, Patricia Pultar, Sebastian Schröer, Lea Dückershoff, Luca Stachowiak, Lucas Nitsche, Yannick Kraft und Wesley Knaup.

Sponsoren

AMAZON Smile TVG

Newsletter abonnieren

Anmeldung

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!