Vorwort des Abteilungsleiters

Die Vorschau auf das Jahr 2004 beginnt natürlich mit dem Abschluss der Saison 2003/2004, unserer Jubiläumssaison.
Wie wir es uns vorgenommen haben wir einen Rückblick über 40 Jahre Basketball im TV Gerthe erstellt. Eine gelungene Aktion.
Die eigentliche Jubiläumsfeier fand im Mai in BoB’s – Bo-Gärtchen mit großem Erfolg statt.
Mit ca.120 Freunden und alten Wegbegleitern feierten wir bis in den frühen Morgen.
Mein Dank gilt an dieser Stelle, sowohl für die Erstellung der Jubiläumszeitschrift als auch der Organisation der Feier meinen Mitstreitern: Ingo Behlau, Klaus Schimpke, Jörg Böhmer und Jörg Lückenbach.
Im Laufe des Jahres gelang uns eine wichtige Personalfrage zu erledigen. Die Position des Jugendwartes wird seit 2003 von Martin Rathke und Daniel Schimpke bekleidet.
Um der Jugend ihre Wichtigkeit zu demonstrieren und auch darzustellen, folgt ein separater Bericht der Jugendwarte.
Die Bedarf an Hallenkapazitäten ist ungebrochen, die Probleme in der Jugend konnten übergangsweise in Zusammenarbeit mit dem Hauptvorstand und der HvK gelöst werden.
Auch hier gilt es einen Dank auszusprechen.
Es  hapert aber weiterhin bei den Senioren, hier eine Abhilfe zu schaffen wird sehr schwer, aber auch hier hoffe ich auf eine Besserung der Situation.
Trotz der begrenzten Hallen können wir  sogar einen Aufsteiger in erste Kreisklasse melden.
Mit nunmehr 4 Mannschaften in der ersten Kreisklasse haben wir in der Breite zwar Erfolge, eine Umstrukturierung der Mannschaften, hin zu spielstärkeren, die auch um den weiteren Aufstieg in die Bezirksliga mitspielen können, scheiterte aber im Vorfeld der Saison 2003/2004. Ein erneuter Anlauf zur Umformierung ist wünschenswert und bei Kooperation aller Beteiligten sollte dies möglich sein.
Hier die Aufsteiger in die erste Kreiliga, unsere sechste Herrenmannschaft:
Julio (Chico) Calisin, Michael Hapatinga, Karsten Macalalad, John-Ryan Calisin, Carl-Heinz Calisin, Dale Acaac, Christian Navato, Glenn Ligan, Andreas Auer und Andreas Navato.
Hier nun der Dank an unsere  Sponsoren und Partner. „Die Reisehexen“ unterstützen nunmehr bereits im dritten Jahr unseren Newsletter. Die Riege unser Sponsoren im Internet ist größer geworden. Neben "BmB", Glas Hanholz ,Traxnet media unterstützt uns nun auch die Firma AidCom.
Dank der Zusammenarbeit von Wolfgang Hanholz und Ingo Behlau haben wir erstmals ein komplett durch uns erstelltes und vermarktetes Veranstaltungsplakat. Eine komplette Auflistung aller Inserenten würde den Rahmen des Berichtes sprengen, nichtsdestotrotz: Herzlichen  Dank.
Eine große Veränderung gab es  im Trainerbereich:
Nach vier Jahren hat  Martin Rathke seine Tätigkeit als Trainer der ersten Herren eingestellt.
Vielen Dank für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Martin kann es natürlich nicht lassen, dem Verein zu helfen und hat sein Versprechen eingelöst und ist nun wieder im Jugendbereich tätig. Mit Sven Runtemund ist es uns gelungen einen sehr guten Nachfolger zu finden.
Mit Jan Kuhn (U 16), Jürgen Reckinger (U 14) und Horst Bergmann (U 12 w) haben drei weitere Trainer Ihre Tätigkeit beendet. Euch vielen Dank.
Die Lücken haben geschlossen: Lars Enstipp (U16) und Patrick Jekosch (U14). Damit ist leider ein erneuter Versuch gescheitert Mädchenbasketball im TV Gerthe zu etablieren.
Unsere AG’s der Grundschulen werden nun betreut von Lisa Runtemund (Frauenlobschule), Kai Enstipp (Rosenbergschule) und Tobias Beier (Hans Christian Andersen)
Bei den Schiedsrichtern  hat  Dominik Gresziak erfolgreich seine C Prüfung ablegt.
Mein Dank gehört allen, die sich in irgendeiner Art in der Abteilung engagiert haben.

Bis zum nächsten Jahr

Arnulf Tesch

Terminüberblick Basketballabteilung:

Oldieturnier Schulzentrum Gerthe: 08.05.2004
Abschlussfahrt nach Winterberg: 14 -16.05.2004
Saisonabschluss Jugend Schulzentrum Gerthe: 15.07.2004
Saisonabschluss Senioren Schulzentrum Gerthe: 13.07.2004

Es folgen die Berichte der Mannschaften

1.      Mannschaft:

Nach vier Jahren unter dem Martin Rathke präsentierte sich vor der Saison der neue Coach Sven Runtemund. Schon ab Mai des letzten Jahres bereitete man sich auf die neue Saison vor. Kurz vor Saisonbeginn gab es dann zwei Hiobsbotschaften zu verkraften: Gordon Reckinger verließ den Verein Richtung Langendreer und auch Jan Michels wechselte nach Dortmund. Aus gesundheitlichen Gründen wechselte zudem der bisherige Kapitän, Jan Kuhn, in die zweite Mannschaft. Das Team war natürlich erst einmal geschwächt, allerdings wagte die Erste den Schritt, die ehemaligen Gerther Jugendspieler Sascha Boegner und Dominik Grzesiak ins Team einzubauen. Hinzu kam noch Chris Wietfeld von den Ruhrbaskets aus Witten. Der Kader bestand somit wieder aus zwölf Spielern.
Durch zahlreiche Freundschaftsspiele und durch das Lauftraining in den Sommerferien konnte man sich den letzten Schliff für die neue Saison holen. Gerade im taktischen Bereich wurde sehr viel gearbeitet. Das Ziel für diese Saison sollte nach den starken Abgängen eine kontinuierliche Verbesserung sowie eine Platzierung im Tabellenmittelfeld sein. Die Saison begann dann auch recht gut. Zwar bekam man im ersten Spiel in Herne nach einer guten ersten Halbzeit eine richtige Klatsche, auch in Kaiserau gab es gegen den Aufstiegsfavoriten nichts zu holen. Man verkaufte sich dort jedoch sehr gut. Die folgenden drei Spiele gegen Langendreer, Lünen und Werne konnten alle gewonnen worden. So dass man eine Woche später zum Spitzenspiel nach Hamm musste. Dort bekam das junge Team allerdings eine richtige Packung. An diesem Abend klappte überhaupt nichts. Gegen Derne spielte man zwar besser auf, allerdings wurde diese Partie knapp verloren. Einen weiteren Sieg konnte man gegen Fröndenberg einfahren, allerdings war diese Partie ebenfalls sehr knapp. In Soest fing man sich eine Woche später wieder eine Klatsche ein. Auch gegen Aplerbeck reichte es mal wieder nicht zum Sieg, das Spiel wurde mit drei Punkten verloren. Zum Rückrundenauftaktngegen Herne konnte endlich wieder ein Sieg bejubelt werden. Wie schon im Hinspiel verlor man auch gegen im Rückspiel gegen Kaiserau, nach tollem Kampf musste sich die Erste wieder nur sehr knapp geschlagen geben. Im Derby in Langendreer passierte genau das gleiche Missgeschick, wie schon eine Woche zuvor. Wieder waren es nur vier Punkte, die der Gegner mehr hatte.
Zählt man die Spiele zusammen, in denen man mit fünf oder weniger Punkten verloren hat, kommt man auf vier Partien. Diese Spiele hätten die Erste auch knapp für sich entscheiden können und würde somit gleichauf mit den Spitzenteams aus Werne und Hamm stehen. Es mangelt vielleicht an der fehlenden Routine und Cleverness, die gerade in solchen Spielsituationen entscheidend sind.
Die Handschrift des neuen Trainers ist jedoch immer besser zu erkennen und lässt für die Zukunft noch einiges hoffen. Daher sollten die letzten Saisonspiele schon als Vorbereitung für die neue Saison gedacht sein, um dann richtig angreifen zu können.
Der Spielerkader: Tobias Beier, Sascha Boegner, Björn Bourscheidt, Lars Enstipp, Dominik Grzesiak, David Halupka, Dennis Klüsekamp, Markus und Stefan Klüner, Daniel Schimpke, Patrick Thiele und Chris Wietfeld

- Daniel Schimpke -

2.      Mannschaft:

 

Das Saisonziel für die Saison 2003/2004 hatten wir festgelegt auf das obere Tabellendrittel. Vor der Saison waren wir auf der Suche die Mannschaft mit weiteren Spielern und einem Trainer auf Kurs des Saisonziels zu bringen. Sven Runtemund und Jan-Holger Kuhn die Anfang der Saison neu zum Team hinzugestoßen sind haben den Kader aufgefüllt und jeweils eine gute Hinrunde gespielt. Die Trainerfrage dagegen blieb offen und wurde bei jedem Spiel in der Mannschaft intern neu gelöst.
Nach dem Start in die Saison mit einem Kader von 14 Spielern und anfänglichen 12 Spielern pro Spiel hat sich der Kader leider aufgrund von Verletzungen (Marcus Derbort, agiert seitdem als Coach) und persönlichen Gründen (Patrick Jekosch und Marek Kalizweski haben die Mannschaft verlassen) auf 12 Kaderspieler und ca. 8 Spieler pro Spiel verringert, wobei insbesondere die Centerposition von den meisten Spielern besetzt werden kann.
Aufgrund der doch recht schwachen Trainingsbeteiligung liegen nun schon einige Spiele mit Höhen und Tiefen hinter uns. Es hat sich dennoch herausgestellt, dass die Mannschaft als gut funktionierendes Team agiert, auch wenn es auf dem Spielfeld oder in der Kabine mal lauter wird.
Wir denken, dass wir das Saisonziel bisher erreicht haben, und hoffen das wir die Saison auf dem dritten Tabellenplatz auch abschließen werden. Dennoch sollte es ein Ziel sein,  den Kader der Mannschaft zu verjüngen um in Zukunft einen Unterbau für die 1. Mannschaft zu sein.
Zur Mannschaft gehören: Nico Hahne, Michael Derbort, Christian Drescher, Hinrich Tode, Marcus Derbort, Jörg Lückenbach, Martin Rathke, Gerald Stuer, Jörg Klass, Sven Runtemund und Holger Just

- Jörg Lückenbach -

3.      Mannschaft

Nach einer recht enttäuschenden Saison 2002/2003 hatte sich unser Team einiges für 2003/2004 vorgenommen. Manchmal kommt es dann doch anders und schwups waren wir nach den ersten beiden Partien doch ziemlich weit unten in der Tabelle zu finden. Was danach passierte war sicherlich sogar für uns eine Überraschung, denn nach einem Start mit 0:4 Punkten folge eine Serie bis hin zu 18:0 Punkten.
Wir sind unserem eigenen Anspruch und ausgegebenem Ziel „beste Gerther Mannschaft in der Kreisliga“ zumindest in der Hinrunde, mehr als gerecht geworden. Keine Mannschaft, weder 4., 5. noch 6. konnten uns zu irgendeinem Zeitpunkt in Bedrängnis bringen. Sicherlich waren einige der Siege mehr glücklich als verdient, aber wenn die Einsatzbereitschaft stimmt, dann kann man auch spielerische Defizite kompensieren.
Leider hat uns die Winterpause wieder etwas aus dem Rhythmus gebracht und unsere Serie ist gleich zum Rückrundenstart wieder gerissen. Dummerweise genau gegen die gleichen Gegner wie schon in der Hinrunde. Trotzdem bleiben wir recht ungefährdet unter den besten drei Teams der Kreisliga und das zusätzliche Saisonziel heißt Platz 2.
Personell hat sich nicht viel geändert, positiv ist hier nur „unser“ Coach Schmiddi zu erwähnen und das wir mit Felix eine vielversprechende Verstärkung auf dem Flügel engagiert haben. Kurz vor Erstellen des Berichtes, kam auch noch Patrick Jekosch aus der Zweiten zu uns. Wenn Scholzi weiter tapfer durchhält, der VFL Bochum oder auch der Schalke 04 ihre Heimspiele nicht in Konflikt mit unseren Terminen bringen, dann werden wir unsere Ziele auch erreichen.
Für die neue Saison planen wir dann den großen Wurf um endlich den Aufstieg in die Bezirksliga zu schaffen, doch bis dahin müssen wir erst mal diese Saison heil überstehen und zu einem versöhnlichen Ende bringen.
Zum Team gehören: Ingo Behlau, Jörn Berg, Mirko Bödecker, Michael Diekhans, Wolfgang Hanholz, Christoph Homik, Kai Enstipp, Markus Fisser, Patrick Jekosch, Ralf Passmann, Felix Pinkerneil, Stefan Richter, Gisbert Scheele, Ingo Scholz, Stefan Schreiber und Dirk Steimer.

- Jörn Berg -

 

4.      Mannschaft:

Als Aufsteiger belegten wir in der letzten Saison einen erfreulichen 3. Platz mit 28 : 12 Punkten.
Erwartungsfroh begannen wir die neue Saison. Aus der erfolgreichen Mannschaft verließen uns Manuel und Tobias aus Studiengründen, Dominik ging in die 1. Mannschaft, Udo und Thorsten hängten die Schuhe an den berühmten Nagel.
Als neue Spieler konnten wir Patrick Paas, Nico König und Karsten Kruchowski aus der Jugend dazugewinnen.
Leider verläuft die Saison aus verletzungsbedingten Gründen nicht so, wie wir es uns am Anfang erhofft hatten. Viele Spiele, die wir in der letzen Saison noch gewonnen hatten, gingen aus verschiedenen Gründen nun den Bach herunter.
Aber wir lassen uns nicht entmutigen. Wir hoffen natürlich, dass wir dem Abstieg entrinnen können.
Zur Mannschaft gehören neben unserem Coach Jörg Böhmer noch: Arnulf Tesch, Klaus Schimpke, Alija Selimic, Dennis Böhmer, Günter Dvorak, Theo Tynski, Patrick Paas, Nico König, Karsten Kruchowski, Martin Neweling und Tobias Aust 

- Klaus Schimpke –

5.      Mannschaft:

Nachdem wir in der letzten Saison nur deshalb nicht abgestiegen sind, weil eine Mannschaft während der Saison zurückgezogen hatte und damit als erster Absteiger festand und des weiteren keine Bochumer Mannschaft aus der Bezirksliga abstieg, hatten wir uns für dieses Jahr vorgenommen, uns im Tabellenmittelfeld zu etablieren.
Die Voraussetzungen dafür waren auch ganz gut. Drei Neuzugängen (Christoph Bergmann, Manfred Schulze und Michael Büscher) stand mit Helge Wiemann nur ein Abgang entgegen. Darüber hinaus hatte sich mit Armin Aranja ein alter Bekannter bereit erklärt, uns zu trainieren.
Die Saison begann jedoch, wie die letzte geendet hatte. Teilweise mit hohen, teilweise mit knappen Niederlagen, jedoch nie mit einem Sieg. Trotz dieser Niederlagenserie stimmte es innerhalb der Mannschaft. Die Integration der Neuzugänge hatte ganz hervorragend geklappt. Jedoch mussten wir leider feststellen, dass Armins und unsere Auffassung bzgl. abendlicher sportlicher Freizeitaktivitäten etwas zu unterschiedlich war. So kam es wie es kommen musste. Wir bzw. Volker coachten uns wieder selbst. Sportlich hatte dieser Trainerwechsel zunächst keine Auswirkungen, da wir weiter gegen alles verloren, was sich uns in den Weg stellte.
Bis zu einem denkwürdigen Montagabend irgendwann im Dezember. An diesem Abend gelang uns erstmals nach über einem Jahr wieder ein Sieg. Mittlerweile sind noch zwei weitere hinzugekommen, so dass wir uns ernsthaft wieder mit dem Gedanken auseinandersetzen, den Klassenerhalt doch noch zu schaffen.
Auf einen (doch noch) erfolgreichen Saisonverlauf hoffen: Manfred Schulze, Freddy Santos, Christoph Bergmann, Volker Adomat, Michael Büscher, Thomas Krause, Kai Leissnig, Christian Berk, Tobias Mikus, Björn Neubauer, Oliver Wöll  und  Lars Kohut

- Kai Leissnig -

6.      Mannschaft:

Dale Acaac, Carl-Heinz Calisin, John-Ryan Calisin, Julio Calisin, Michael Hapatinga, Glenn Ligan, Karsten Macalalad, Andreas Navato, Christian Navato, Marcel Steiner, Marc Giljohann und Sergej Kulikov

Jugendbericht

In den letzten Jahren plätscherte die Jugendarbeit des TVG etwas dahin. Nach der erfolgreichen Oberliga-Saison in der damaligen B-Jugend, aus der Spieler wie Sascha Boegner, Dominik Grezsiak und Gordon Reckinger hervorgingen, spielte kein Team mehr höherklassig. Die Hauptursache ist die Unterdeckung der Jahrgänge 1985-87. Die jetzige U18 besteht beispielsweise aus nur noch acht Spielern. Um dieses Problem im Jugendbereich zu unterbinden, führte man Schul-AGs bei folgenden Grundschulen aus dem direkten Umfeld ein: Hans-Christian-Andersen-, Frauenlob-, Rosenberg- und Mühlenbach-Grundschule.
Mit einer AG startete man zudem im regulären Spielbetrieb im Kreis Bochum, so dass man dieses Jahr erstmals mit zwei U12-Mannschaften teilnehmen kann. Die Kader der jeweiligen AGs sind nun bereits gut gefüllt und nehmen auch regelmäßig am Turnier der Bochumer Grundschulen teil. Aber auch in der U14, also eine Altersklasse höher, hat Trainer Patrick Jekosch teilweise bis zu 20 Jugendliche beim Training. Da auch die U16, die von Lars Enstipp trainiert wird, aus 15-20 Spielern besteht, zieht der TVG in Betracht, in der nächsten Saison eine Mannschaft zur Oberliga-Qualifikation zu melden. Vorher finden an unterschiedlichen Terminen die Try-Outs statt, wo entschieden wird, ob so eine Mannschaft gemeldet wird und wer es letztendlich in den Kader schafft. Sollte eine eventuelle Qualifikation verpasst werden, könnte es durchaus sein, dass die älteren Spieler der eigentlichen U16-Mannschaft direkt in die U18 aufrücken, um so im nächsten Jahr einen neuen Angriff zu wagen. Daher wird auch in der letzten Woche der Sommerferien (30.08.2004 – 05.092004) erstmals ein Trainingscamp für interessierte Jugendliche angeboten werden. Aber nähere Infos werden wir rechtzeitig auf der Homepage der Basketballabteilung (www.tvgerthe.de) bekannt geben.

Die Jugendwarte

Martin Rathke & Daniel Schimpke


U 18 Jugend männlich:

Dieses Jahr läuft leider nicht so, wie wir es uns vor der Saison erhofft hatten. Mit 12 Spielern ging man in die Saison, kurz vor dem Beginn sprang dann der etatmäßige Aufbauspieler, Manuel Rehfeld, ab. Auch zwei der langen Leute kamen nach den Sommerferien nicht mehr zum Training. Mittlerweile ist der Kader auf acht Spieler dezimiert. Dieser Verlust wird so gut es geht von einigen Spielern der U16 kompensiert, die regelmäßig am Training und Spielbetrieb teilnehmen. Allerdings befindet man sich nun in der untersten Tabellenregion. Spiele gegen U20-Teams wie Aplerbeck und Westrich, die eigentlich nur zur Zerstörung der jüngeren Teams dienen, haben eigentlich keinen Sinn.
Etwas traurig ist die zeitweise geringe Trainingsbeteiligung, allerdings ist diese Tatsache auch auf den kleinen Kader zurückzuführen. Durch die Zusammenlegung mit dem U16-Training versucht man, die technischen Mängel zu beheben.
Wenn alle Spieler in den letzten Rückrundenspielen dabei sind, wird man hoffentlich noch mehr als die bisherigen zwei Saisonsiege holen können.
 

Mit dabei sind: Tobias Aust, Martin Neweling, Karsten Krychowski, Philipp Kleinfeld, Markus Bergmann, Marvin Heyne, Alex Kopatz und Chen Zhe.

- Daniel Schimpke -

U 16 Jugend männlich:


Nur zwei Niederlagen aus neun Spielen, so lautet die Bilanz der Gerther Nachwuchsbasketballer der Jahrgänge '88/'89.
Da im Bochumer Kreis zu wenige Mannschaften für einen eigenen Ligabetrieb gemeldet hatten, startete die U16 wieder im Dortmunder Kreis, wo man im Vorjahr eher durchwachsen spielte.
Aber mit dem augenblicklichen dritten Tabellenplatz der Youngster war nicht zu rechnen, da sich sowohl die neuformierte Mannschaft als auch der Trainer erst einmal finden mussten. Lars Enstipp hatte die U16 als Trainer übernommen, nach einigen Startschwierigkeiten hatten sich das Team und der Trainer gefunden. Trotzdem war mit einem so guten Abschneiden nicht zu rechnen, die einzigen zwei Niederlagen waren zwar knapp aber verdient. So sollte das Ziel sein, in der Rückrunde zumindest den Erfolg der Hinrunde zu wiederholen.
Vielleicht schafft man ja die Qualifikation für die Oberliga, da in der nächsten Spielrunde rund 20 Spieler für die U16 des TV Gerthe spielberechtigt wären. Und da müsste sich eine schlagkräftige Truppe finden lassen. Aber schon in dieser Spielzeit tummelten sich bis zu 18 basketballbegeisterte Jugendliche. Das scheint erfreulich, wobei es aber auch ein paar organisatorische Probleme mit sich brachte.
Nichts desto trotz kann man sehr wohl stolz auf das bis jetzt Erreichte sein. In der Rückrunde heißt also noch mal: "We gonna win by - DEFENSE"!!!
Erfolgreich auf Korbjagd waren Johannes Gerhardt, Patrick Jüngling, Max Schrank, Max Ludwig, Alfredo Montanaro, Nick Gast, Lars und Christian Bröggelmann, Christian Schumacher, Matthias Schrankin, Christian Deckert, Benjamin Grezsesiak und Bastian Block sowie einige sporadische Trainingsgäste.

-         Lars Enstipp –


U 14 männlich

Wir starteten diese Saison mit 15 Spielern auf der Meldeliste. Im Laufe der Hinrunde kamen noch fünf weitere Spieler hinzu. Zwei von fünf Spielen konnten gewonnen werden, wobei zwei der verlorenen Spiele uns keine Punkte kosteten, da der HTC männlich als auch weiblich außer Konkurrenz in unserem Kreis mitspielt. Es ist schade für die jungen Spieler dass in ihrer Altersklasse so wenige Gegner in dieser Liga vorhanden sind. Insgesamt werden in dieser Saison nur 10 Partien gespielt, was für die Mannschaft sehr frustrierend ist. Deshalb werden wir noch Freundschaftsspiele nach der Saison veranstalten. Seit Wiederbeginn des Trainings im neuen Jahr steht mir Hilfe zur Seite da wir die Spieler individueller fördern wollen:
Patrick Thiele aus der ersten Herrenmannschaft und Karsten Krychowski aus der U18/vierte Herrenmannschaft werden uns helfen folgendes Saisonziel zu erreichen: Alle Spiele in denen Punkte geholt werden können sollten wir gewinnen. Folgende Spieler werden dies versuchen:
Lukas Dombrowski, Jerome Giljohann, Kevin Jawinski, Hendrik Jarzina, Kevin Jüngling, Julian Laurek, Rene Martei, Mathias Murawski, Marcel Pelzing, Oliver Poganatz, Chris Reckinger, Moritz Rimkus, Felix Schmid, Florian Volkel, Bastian Christ, Semih Alsag, Maxi Borgmann, Kai Wegge, Christopher Herrmann und Robin Weber.

Und noch einen großen Dank an Philipp Gerhardt.

- Patrick Jekosch -

U 12

Der Versuch Kinder über die Schule an den Verein heranzuführen ist im Fall der Mühlenbachschule als geglückt zu betrachten.
Im September 2002 habe ich begonnen den Kindern Basketball näher zu bringen.
Mit 11 Spielern und einer fast  100 % Trainingsbeteiligung habe ich mich entschlossen in der Meisterschaftssaison zu starten.
Bis jetzt steht ein Sieg der hohen Anzahl von acht Niederlagen gegenüber.
Die Mannschaft entwickelt sich aber immer weiter, die Niederlagen fallen immer knapper aus, ich hoffe es gelingen uns noch zwei Siege.
Im Sommer verlassen die Kinder die Mühlenbachschule und verlieren dann ihren Trainingstermin. Auch hier muss dann mindestens ein Trainingstermin im TVG beschafft werden.

Die Mannschaft: Mounir Chakir, Moritz Schmidt, Johannes Hofmeister, Nils Kleemann, Jan Klein, Phillip Krüger, Dustin Ertel, Nils Multmeier, Jessika Reich, Christian Swarlik und Cara Tesch

- Arnulf Tesch -

U 12  II

Nach anfänglichen Problemen mit den Trainingsterminen wie schon im vergangenen Jahr hat sich nun alles fest eingependelt was der Mannschaft natürlich sehr gut tut. Drei unserer sieben bisherigen Spiele wurden erfolgreich bestritten. Um ganz oben mitmischen zu können fehlt es noch an der Masse der Spielerzahl, die regulär in der Altersklasse spielen dürfen. Ungefähr die Hälfte der Mannschaft könnte noch in der U10 spielen, wenn es die geben würde. Das lässt aber definitiv auf die Zukunft hoffen. Mit viel Optimismus und Spaß gehen  in die Rückrunde:

Mike „ Pizza Bomber“ Auer , Nils Block, Pablo Eichwald, Philipp Gerhardt, Ben Kartheuser, Florian Kauß, Björn Richter, Pascal Trominski, Koray Ersin und Tom Göttig.

- Patrick Jekosch -
Die Berichte werden glücklicher Weise jetzt immer pünktlich von Markus Bergmann aus der U18 geschrieben.

Sponsoren

AMAZON Smile TVG

Newsletter abonnieren

Anmeldung

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!