Im Jahre 2001 entschlossen wir uns einmal wieder zu wählen, dies war nötig geworden da Volker Adomat (Sportwart) und Kai Leißnig (Pressewart) ihre Ämter zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank für Euer Engagement.
Bestätigt wurden: Arnulf Tesch (Abteilungsleiter), Klaus Schimpke (stellvertretender Abteilungsleiter und Geschäftsführer), Nico Hahne (Schiedsrichterwart). Neugewählt wurden in der Funktion als Sportwart Jörg Böhmer und als Pressewart Jörg Lückenbach.
Die Funktion des Jugendwartes konnte nicht besetzt werden, sie wird aber organisatorisch von Klaus und konstruktiv von mir ausgefüllt. Ich hoffe aber, dass wir im Jahre 2002 diese Lücke schließen können. Um auch dem Medienzeitalter gerecht zu werden haben wir den Initiator und Verwalter unserer Internetseite (www.tvgerthe.de) Ingo Behlau zum Medienwart gewählt.
Der interessierte Besucher findet die gesamte Historie der Abteilung, Spielerportraits und auch die Ehemaligen. Vielleicht schauen gerade mal die "Ur" Gerther nach und ergänzen diese Rubrik.
Wer ständig und regelmäßig die aktuellen Berichte der Spielwoche haben möchte kann dort auch unseren Newsletter bestellen. Aktuell haben wir 85 Personen im Verteiler, eine stolze Zahl. Die Tendenz zum Wachsen ist aber ungebrochen. Im laufenden Jahr wollen wir Vermarktung unserer Internet Seite vorantreiben. Nun, da sind wir auch gleich bei unseren neuen und alten Sponsoren:
"Die Reisehexen" sind unser erster Partner im Newsletter.
Wolfgang Hanholz ließ sich auch wieder nicht lumpen und unterstützte uns mit Trikot- und Geldspenden.
Jens Trautmann in seiner Eigenschaft als Geschäftsführer der Firma "BmB" finanzierte auch die dritte Auflage unseres Oldieturniers und wird dies auch bei der vierten Durchführung tun.
Das Oldieturnier ist auch durch den festen Zeitpunkt zu einer Größe und hat mit 11 teilnehmenden Mannschaften seine bisher größte Ausdehnung erreicht, wir haben aber noch Platz für weitere Mannschaften. Gewonnen hat im letzten Jahr die Ü32 im übrigen der TV Gerthe. Die Sieger: Volker Adomat, Holger Severing, Sven Runtemund, Jörg Böhmer, Ingo Scholz und Arnulf Tesch. Zum fünften Geburtstag des Turniers 2004 werden wir uns intensiv mit den Geschehnissen rund um die Veranstaltung befassen.
Zur Saisonvorbereitung gehörte erstmals ein Pre-Season Turnier das mit großem Erfolg, unter maßgeblicher Hilfe unserer neuen phillipinischen Mannschaft, die sich uns angeschlossen haben und erstmals als sechste Herrenmannschaft starten werden, getragen wurde. Dieses Turnier wird auch 2002 einen Platz in unserem Terminkalender bekommen.
Nun sind wir schon eine ganze Zeit beim sportlichen Teil und da sollte unsere Zweite auch nicht fehlen die als souveräner Tabellenerster in die Bezirksliga aufgestiegen sind.
Zum Meisterteam gehören: Michael Derbort, Jörg Lückenbach, Alija Selimic, Mirko Bödecker, Ingo Scholz, Marcus Derbort, Markus Fisser, Marc Lenuweit, Martin Rathke, Holger Just, Nico Hahne und Marek Kaliszewski.
In der Saison 2001/2002 scheint ein Aufstieg unserer fünften Mannschaft, evtl. aber auch der vierten (als Tabellenzweiter) in die erste Kreisliga möglich zu sein.
In der ersten Kreisklasse befindet sich als alleiniger Vertreter unsere Dritte die mit den neuen Spielern einen Platz im oberen Drittel erreichen sollte. Die zweite Herren als Aufsteiger wird die Klasse souverän halten und vielleicht auch noch öfter Ihr gesamtes Leistungspotential abrufen.
Die erste Mannschaft enttäuschte in der Hinrunde massiv. Ohne einen Sieg wurde die Mannschaft lange Zeit notiert. Ein Abstieg wäre mehr als ein Betriebsunfall gewesen, hatte man sich doch das Ziel 20 Punkte und mehr gesetzt. Ruhe und Konzentration war angesagt und nicht blinder Aktionismus.
Die Mannschaft scheint sich mit nun vier Siegen und dem besseren Vergleich gegenüber Unna gefangen zu haben und hofft nun die Saison erfreulicher gestalten zu können.
Die Saison zeigt aber auch das die Liga stärker geworden ist und im nächsten Jahr der Kader verstärkt werden muss.
Den Coach Martin Rathke machte die Erfolglosigkeit zwar schwer zu schaffen, aber ich bin der festen Überzeugung das Martin gestärkt aus der Situation gekommen ist. Vergessen möchte ich aber die sechste Herren nicht die in Ihrem ersten Jahr eine echte Belebung für den Verein und die Liga ist.
Einen Einbruch erlebte die U 18, hier muss über eine Umstrukturierung nachgedacht werden.
Erstmals tummeln sich in der Jugend wieder fünf Mannschaften. Erfreulich ist das wir jetzt sogar zwei U 10 Mannschaften haben. Ich bin zuversichtlich das eine dritte Mannschaft im U 10 Bereich durch unsere Kooperation mit der Mühlenbachschule noch dazu kommen wird. Unser Ehrgeiz ist aber noch nicht gestillt. Wir denken über weitere oder intensivere Kooperationen nach. Ich denke auch an ein Aufleben der Zusammenarbeit mit alten Partnern wie der Heinrich von Kleist Gesamtschule.
Die U14 und die U 16 melden gut ausgelastete Trainingseinheiten, so dass neben dem Seniorenbereich auch der Jugendbereich als mehr als ausgelastet angesehen werden kann. Die Trainingssituation muss überdacht werden, damit nicht, wie schon einmal geschehen, Spieler, die den Basketballsport gerade erst entdeckt haben, auf Grund von mangelnden Spielmöglichkeiten die Lust verlieren. Dies würde in Zukunft einen Schrumpfungseffekt der Abteilung und damit auch des Vereins hervorrufen.
Es folgen einige Zahlen die unser Wachstum belegen:
Seit Januar 2001 haben wir 41 neue Mitglieder für unsere Abteilung gewinnen können.
Damit sind jetzt insgesamt160 aktive Mitglieder in der Basketballabteilung. Die neu dazugekommenen Spieler teilen sich wie folgt auf: 23 Jugendspieler und 18 Erwachsene.
Die Steigerungsrate gegenüber dem Vorjahr liegt bei erstaunlichen 34,45%.
Nun last but not least die Schiedsrichter:
Markus Woitaschik hat die Prüfung geschafft und darf mit seiner BãLizenz nun Spiele bis zur Regionalliga leiten. Herzlichen Glückwunsch nochmals.
Zwei weitere Schiedsrichter haben Ihre Prüfungen bestanden und sind nun voll im Einsatz:
Die C-Lizenz Prüfung hat Gordon Reckinger, die D-Lizenz Prüfung hat Dominik Gresziak bestanden. Die Unterdeckung bei den Schiedsrichtern ist damit beseitigt, zunächst! Es ist aber zwingend notwendig kontinuierlich zu arbeiten und Interesse am Schiedsrichtern zu wecken.

Ich hoffe, dass alle Aktivitäten der Abteilung erfasst wurden.
Mein Dank gehört allen, die sich in irgendeiner Art in der Abteilung engagiert haben.
Es folgen nun die Termine der Abteilung und die Mannschaftsberichte.
Bis zum nächsten Jahr

Arnulf Tesch

Terminüberblick Basketballabteilung:


25.03.2002 Streetballnight der Bochumer Hauptschulen
Turnhalle des Schulzentrums Gerthe
04.05.2002 Oldieturnier Schulzentrum Gerthe
Vielseitigkeitsturnier des TV Gerthe
09.07.2002 Jugendturnier Schulzentrum Gerthe
11.07.2002 Saisonabschluß Senioren Schulzentrum Gerthe


 

1. Mannschaft:
Die Saison der ersten Mannschaft verlief bislang wenig zufriedenstellend. Der fünfte Platz aus der Vorsaison gab vor Beginn der Spielrunde Anlass zu Optimismus.
Das Ziel war es, das gute Abschneiden mindestens zu bestätigen.
Doch es sollte anders kommen. Schnell merkten wir, dass die Landesliga insgesamt stärker besetzt war, als noch vor einem Jahr. So gingen die ersten beiden Spiele gegen starke Mannschaften verloren. Das dritte Spiel verlor der TVG knapp und unglücklich. Der Fehlstart war perfekt. Das Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit ging verloren, sodass auch die folgenden Spiele gegen Gegner, die sich mittlerweile vor uns in der Tabelle etabliert hatten, teilweise unglücklich verloren gingen.
Vor dem achten Spieltag standen wir immer noch ohne Punktgewinn gemeinsam mit dem VfL Bochum auf den letzten beiden Tabellenplätzen. Es kam zum Derby gegen den Ortsnachbarn. Dank der Hilfe einer Vielzahl an mitgereisten Gerther Fans konnten wir dieses hochdramatische Spiel in den Schlussminuten für uns entscheiden. Nach diesem Sieg fiel uns ein riesiger Stein vom Herzen. Wir konnten doch noch gewinnen!
Das neu gewonnene Selbstvertrauen sorgte dafür, dass wir von den folgenden drei Spielen weitere zwei siegreich beenden konnten. Diese beiden Siege verschaffen uns für die Rückrunde etwas Luft im Kampf gegen den Abstieg. Ausruhen dürfen wir uns darauf allerdings nicht, denn die Abstände zum Tabellenkeller sind doch sehr knapp.
In der zweiten Saisonhälfte liegen alle Möglichkeiten auf unserer Seite, da wir die direkten Abstiegskonkurrenten allesamt in der eigenen Halle empfangen. Es liegt nun an der Mannschaft, diese Chancen zu nutzen.
Es spielen: Björn Bourscheidt, Christoph Homik, Daniel Schimpke, David Halupka, Dennis Klüsekamp, Gordon Reckinger, Jan-Holger Kuhn, Kai Enstipp, Lars Enstipp, Markus Klüner, Patrick Thiele, Stefan Klüner und Jörn Melzer.
-Martin Rathke-

2. Mannschaft:
Nachdem wir letzte Saison den Aufstieg von der Kreisliga in die Bezirksliga erfolgreich geschafft haben, waren die Ziele für die neue Saison erneut hoch gesteckt. Die Voraussetzungen hierfür waren optimal, zwei Neuzugänge (Hinrich Tode und Jörg Klaas) und ein neuer Trainer (Andreas Klis), dennoch ist es uns in den ersten Spielen nicht gelungen dieses Potential erfolgreich umzusetzen. Gründe hierfür waren mangelnde Trainingsbeteiligung aufgrund von Verletzungen, längerfristige berufliche Auswärtseinsätze, mangelnde Bereitschaft sich im Spiel an Systeme u.ä. zu halten usw..
Trotz der eben genannten Punkte versuchen wir jetzt die Saison so gut als möglich zu Ende zu spielen, um doch noch einen Platz im oberen Tabellenviertel zu erreichen.
Es spielen:
Gerald Stuer, Hinrich Tode, Holger Just, Jörg Klaas, Jörg Lückenbach, Marc Lenuweit, Markus Derbort, Marek Kaliszewski, Martin Rathke, Michael Derbort, Nico Hahne, Sascha Boegner.
Trainer: Andreas Klis
-Jörg Lückenbach-

3. Mannschaft:
Saisonziel Klassenerhalt erreicht!!
Aus der glorreichen Vierten wird TV Gerthe 3...auwei!!!
Vom harten Training und dem Saisonverlauf gezeichnet floh Kai Enstipp in die erste Mannschaft. Wir wünschen ihm dort alles Gute: Auf das der Korb nicht zu hoch hängen möge. Kai Christian Stippel folgte mit leckerem Fiege dem Lockruf der Liebe (Triebe?!) nach Heidenheim, will aber seine Wochenendbeziehung zur Dritten nicht einfrieren lassen und steht uns deshalb immer wieder bei Wochenendspielen zu Verfügung.
Als postsaisonalen Höhepunkt steuerten wir mit einem Plattbodenboot, begleitet von wilder Piraterie durch das Ijsselmeer. Gezeichnet von Windstärke 8, Dosenbier und Sonnenbrand waren wir nach Seemannstaufe bereit uns den Wogen der neuen Saison zu stellen. Um das neugesteckte Saisonziel (es gibt keine Gerther Mannschaft, die es zu schlagen gilt) - mal nicht im Tabellenkeller herumzudümpeln -, verstärkten wir uns mit Ingo Scholz, Markus Fisser und unserem Quotenschweizer Mirko Bödecker, allesamt aus der letztjährigen zweiten Mannschaft.
Trotz Trainingslager und optimaler individueller Vorbereitung gingen wir stark einsatzgeschwächt (Ralle, Gisbert und Behle mit langwierigen Knieproblemen) in die Saison.
Nach einigen schmerzhaften und einschneidenden Niederlagen konnten wir jedoch sozusagen mit dem Mut der Verzweifelten und dem letzten Aufgebot DSC Wanne-Eickel den saisonalen Gnadenschuß versetzen und formten die Süßwasserleichen Jörn Berg und Michael Diekhans zu Gerther Fahnen schwingenden Kampfschweinen der Dritten Mannschaft.
Auch die weitere Zukunft der Dritten sieht unter anderem durch Reanimation und Verpflichtung des fliegenden Holländers Thorsten Grau recht rosig aus. Schaun wir mal,- wie der Kaiser sagen würde,- ob nicht noch einige Mannschaften in unserer Liga zu schlagen sind.
Zu den glorreichen mittlerweile 15 gehören:
Ingo "Behle" Behlau, Jörn Berg, Mirko "Rübe" Bödecker, Michael Diekmann, Markus "Mac" Fisser, Thorsten "Opa" Grau, Udo "der Bucklige" Hoffmann, Patrick Jekosch, Ralf "Ralle" Passmann, Stefan "Ritchie" Richter, Gisbert Scheele, Ingo "Scholzi" Scholz, Stefan Schreiber, Dirk "Josef" Steimer, Christian "Josef" Stippel.
Ingo Behlau/Gisbert Scheele-

4. Mannschaft:
Am Ende der Saison 2000/2001 belegten wir einen nicht mehr erwarteten 3. Tabellenplatz mit 20 : 16 Punkten.
Einige Spieler verließen uns am Ende der Spielsaison: Sascha Boegner in die 2. Mannschaft, Markus Gießmann, Markus Richter, Carsten Wohlfart und Jürgen Reckinger hängten ihre Basketballschuhe vorübergehend an den berüchtigten Nagel. Neue Spieler stießen zu Beginn der Saison 2001/2002 zu uns: Günter Dvorak, Wolfgang Hanholz und Tobias Posner. Nach anfänglichen Problemen fanden wir uns als Mannschaft zusammen. Eine gute Mischung aus Alt und Jung (jeder kann sich dazu zählen, wo er meint hinzugehören) beflügelt unser Spiel. Zur Zeit dieses Berichtes stehen wir mit 16 : 6 Punkten auf Platz drei der Tabelle und haben noch Chancen aufzusteigen, da wahrscheinlich die ersten beiden Plätze zum Aufstieg berechtigen. Zu dieser Mannschaft gehören:
Udo Kaiser, Klaus Schimpke, Tobias Posner, Dennis Böhmer, Arnulf Tesch, Wolfgang Hanholz, Jörg Böhmer, Friedrich Walter Stephan, Manuel Schütz, Theo Tynski und Günter Dvorak.
-Klaus Schimpke-

5. Mannschaft:
Da wir in der letzten Saison den Abstieg leider doch nicht verhindern konnten, mußten wir auch unseren gerade neu erworbenen Namen wieder eintauschen. Aus der "Dritten" wurde also wieder die "Fünfte" (paßt auch viel besser zu uns).
Unser Ziel vor der Saison war ganz klar abgesteckt: Wir wollten wieder aufsteigen.
Für dieses Ziel mußte jedoch zunächst einmal eine Mannschaft zusammengestellt werden. Hierbei kam es uns dann nicht nur auf die sportlichen Leistungen an, sondern auch um die Zuverlässigkeit der Mitspieler. Damit wollten wir verhindern, daß wie in der letzten Saison geschehen, wir teilweise nur mit fünf oder sechs Spielern antreten mußten.
Unter diesen Gesichtspunkten gelang es uns schließlich, vier Neuverpflichtungen (Alija Selimic, Björn Neubauer, Mikkail Timofeev und Dominik Grzesiak) zu tätigen. Leider haben uns Dominik und Mikkail inzwischen wieder verlassen, da sie unseren Trainingstermin aus zeitlichen Gründen nicht mehr wahrnehmen konnten.
Der bisherige Saisonverlauf zeigt, daß wir einiges richtig gemacht haben müssen. Zur Zeit führen wir die Tabelle nämlich verlustpunktfrei an. Als härteste Konkurrenten erweisen sich unser letztjährige Mitabsteiger aus Südpark (4 Verlustpunkte) und unsere eigene "Vierte" (6 Verlustpunkte). Wenn alles normal verläuft, sollte dem Aufstieg nichts mehr im Wege stehen.
Dafür, daß dieses gelingt, steht folgende Mannschaft zur Verfügung:
Volker Adomat, Christian Berk, Ralph Kleinfeld, Lars Kohut, Thomas Krause, Kai Leißnig, Tobias Mikus, Freddy Santos, Alija Selimic, Helge Wiemann, Oliver Wöll und Björn Neubauer.
Gecoacht wird die Mannschaft von Volker und Alija.
-Kai Leißnig-

6. Mannschaft:
Aller Anfang ist schwer. Das mußten wir als neue 6. Mannschaft bereits in der 2. Kreisliga erfahren. Wir sind eine reine philippinische Mannschaft, die seit dieser Saison für den TV Gerthe auf Korbjagd geht. Da wir alle relativ klein sind, können wir nur durch unseres schnelles Kombinationsspiel andere Mannschaften in die Schranken weisen. Zur Zeit belegen wir mit 8 : 14 Punkten unter zwölf Mannschaften, den neunten Tabellenplatz. Sollte es uns gelingen, für unsere Abwehr, noch einen Center mit Gardemaß zu erhalten, so könnten wir ganz gut mithalten. Mit viel Spaß sind dabei Dale Acaac, Carl-Heinz Calisin (Manager), John-Ryan Calisin, Julio (Chico) Calisin als Spielertrainer, Edgardo Fulo Lazaro, Lloyd Hapatinger, Michael Hapatinga, Gerardo Librea, Heiko Paraison, Marlon Pechon, Andreas Navato, Karsten Macalalad und Glenn Ligan.
-Klaus Schimpke-

U 18 Jugend männlich:
Dieses Jahr gibt es nicht sehr viel zu berichten. Aufgrund fehlender Gegner, findest dieses Jahr in der U18-Jugend-Kreisliga kein Spielbetrieb statt. Das ist natürlich für die talentierten Jugendlichen sehr schade. Wurde doch im letzten Jahr noch ein recht beachtlicher 3. Platz in der Jugendoberliga erreicht.
Der Kader schrumpfte im letzten Jahr jedoch auch immer weiter, so dass es keinen Sinn machte, wieder für die Oberliga zu melden. Deshalb steht dieses Jahr nur Training an, um im nächsten Jahr in der höheren Altersklasse wieder voll anzugreifen und alle Spieler näher an die Herrenmannschaften heranzuführen. Wir würden uns auch sehr freuen, wenn dieses Jahr noch ein paar Neue zu unserem Team hinzustossen.
Das Fehlen unserer zwei Amerika-Cracks (Haki "the brain" Choi und Asalan Eslambolchi) macht sich auch deutlich bemerkbar. Zeitweise waren nur 4 Jugendliche in der Halle. Besonders schwerwiegend ist das nicht mehr Erscheinen unseres "talentierten" Nachwuchscenters Sascha Boegner.
Auf diesem Weg wünschen wir auch Christian Auer gute Besserung und hoffen, dass er nach seinem Armbruch möglichst bald wieder mit Basketball anfängt. Mit vollem Eifer dabei sind:
Andreas und Christian Auer, Dominik Grzesiak, Carsten Makalalad, Gordon Reckinger, Marcel Steimer und Vadim.
-Daniel Schimpke-

U16 Jugend männlich:
Aller Anfang ist schwer, denn der Großteil unserer Mannschaft spielt das erste Mal um eine Meisterschaft, so dass unsere Erwartungen nicht sehr hoch gesteckt sind. Doch haben wir uns bisher besser geschlagen als gedacht. So konnte dem VfL Bochum, der uns überheblicherweise eine dreistellige Niederlage prophezeite, Paroli geboten werden, auch wenn das Spiel letztendlich verloren wurde. Mit ein wenig mehr Erfahrung und Sicherheit ist auch noch mehr drin als unser bisheriger Punktestand von 2:6. Zum Team gehören:
Tobias Aust, Markus Bergmann, Christian Deckert, Benjamin Grzesiak, Marvin Heyne, Philipp Kleinfeld, Alexander Kopatz, Karsten Krychowski, Martin Neweling, Christian-Marcel Suchland, Johannes Gerhardt, Dominic Janssen und Patrick Jüngling.
-Jan Kuhn-

U14 Jugend männlich:
Im Blickpunkt des letzten Jahres stand der Bericht unter der Überschrift "D-Jugend und Minis" Wer diesen Artikel gelesen hat, weiß, das im letzten Jahr, d.h. in der Spielsaison 2000/2001, die Jahrgänge 1988/1989 in der D-Jugend gespielt haben.
Zusammen mit der Mannschaft hatten wir gehofft, das wir in der neuen Spielsaison 2000/2001 weiter in der D-Jugend des Basketballkreises Bochum hätten spielen können. Da die Mannschaft durch die letzten Spiele Spielerfahrung gesammelt hatte, und da die Spieler nicht mehr zu den Jüngsten in dieser Spielklasse gehört hätten, hatten wir mit einem erfolgreichen Verlauf der Spielsaison 2000/2001 gerechnet.
Durch einen unerfindlichen Beschluß des Basketballkreises Bochum wurde für die laufende Spielsaison 2000/2001 die altersmäßige Struktur durch neune Spielklassen geändert. Bedingt durch das Alter der Spieler in unserer Mannschaft mußten wir diese Mannschaft in der Spielklasse U-14 zu den Kreismeisterschaften melden.
Die Spieler der anderen an diesem Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften waren durchweg ein bis zwei Jahre älter als unsere Mannschaft.
Durch diese körperliche Überlegenheit der Spieler der anderen teilnehmenden Mannschaften, konnten wir keinen Sieg in der laufenden Saison verbuchen.
Allerdings ist der Mannschaft hoch anzurechnen, das sie trotz der körperlichen Überlegenheit der Spieler der anderen teilnehmenden Mannschaften, in jedem Spiel ihr Bestes versucht hat.
Von der Basketballabteilung wurde uns für die Mannschaft ein neues Trikot zur Verfügung gestellt. DiesesTrikot ist bei der Mannschaft gut angekommen.
In der Mannschaft spielen: Lars und Christian Brögelmann, Kevin Hoffmann, Chris Reckinger, Maximilian Schrank, Nils Wegmann, Sven Wiemann, Matthias Murawski und Jan Morenga
In der Spielsaison 2000/2001 kamen noch folgende Spieler hinzu: Christian Schumacher, Daniel Ullrich und Gerome Giljohann.
-Jürgen Reckinger und Peter Wittkowski-Wiemann-

U10 männlich
Ende der Sommerferien 2001 wurde diese Mannschaft neu gegründet. Vorher mußten die Unter-Zehnjärigen am Training der U 14 Teilnehmen, da dem Verein kein weiterer Trainer mehr zur Verfügung stand. Diesen Job übernahm dann Jörn Melzer. Zur ersten Trainingseinheit kamen lediglich zwei Interessierte; das lag aber daran, dass sich die Existenz der neuen Mannschaft erst noch herumsprechen mußte. So wurden im Laufe der Zeit einige Anzeigen in den hiesigen Zeitungen geschaltet, um mehr Kinder zu gewinnen. Nach dem ersten Training nach den Weihnachtsferien sind es schon sieben Unter-Zehnjährige und es kommen immer mehr Anfragen. Somit kann zur Zeit ein positives Resümee gezogen werden und alle Beteiligten, sowohl Trainer, Spieler als auch Verantwortliche sind zufrieden.
Gleichzeitig zu der neuen U 10 im TV Gerthe wurde eine Basketball AG für 8-9 Jährige an der Grundschule in Gerthe gegründet, um so neue Mitglieder bzw. Basketball begeisterte Kinder zu gewinnen.
-Jörn Melzer-

U 14 weiblich / U 10 weiblich
Im laufenden Jahr fand sich ein Stamm von 6 Spielerinnen beim Training zusammen, eine Ausdehnung des Kaders wäre wünschenswert gewesen um am Spielbetrieb teilzunehmen, so war dies aber nicht möglich. Zum gleichen Zeitpunkt war die Belegung im Schulzentrum am Mittwoch so hoch das eine Veränderung vollzogen werden musste.
Seit den Sommerferien trainieren die 8-9-jährigen Mädchen bei mir.
Obwohl die Situation, bei dem Altersunterschied etwas schwierig ist klappt es eigentlich gut.
Ich hoffe auf Zulauf in beiden Altersgruppen um dann evtl. auch an der Meisterschaftsrunde teilzunehmen.
-Horst Bergmann- 

Im Jahre 2001 entschlossen wir uns einmal wieder zu wählen, dies war nötig geworden da Volker Adomat (Sportwart) und Kai Leißnig (Pressewart) ihre Ämter zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank für Euer Engagement.
Bestätigt wurden: Arnulf Tesch (Abteilungsleiter), Klaus Schimpke (stellvertretender Abteilungsleiter und Geschäftsführer), Nico Hahne (Schiedsrichterwart). Neugewählt wurden in der Funktion als Sportwart Jörg Böhmer und als Pressewart Jörg Lückenbach.
Die Funktion des Jugendwartes konnte nicht besetzt werden, sie wird aber organisatorisch von Klaus und konstruktiv von mir ausgefüllt. Ich hoffe aber, dass wir im Jahre 2002 diese Lücke schließen können. Um auch dem Medienzeitalter gerecht zu werden haben wir den Initiator und Verwalter unserer Internetseite (www.tvgerthe.de) Ingo Behlau zum Medienwart gewählt.
Der interessierte Besucher findet die gesamte Historie der Abteilung, Spielerportraits und auch die Ehemaligen. Vielleicht schauen gerade mal die "Ur" Gerther nach und ergänzen diese Rubrik.
Wer ständig und regelmäßig die aktuellen Berichte der Spielwoche haben möchte kann dort auch unseren Newsletter bestellen. Aktuell haben wir 85 Personen im Verteiler, eine stolze Zahl. Die Tendenz zum Wachsen ist aber ungebrochen. Im laufenden Jahr wollen wir Vermarktung unserer Internet Seite vorantreiben. Nun, da sind wir auch gleich bei unseren neuen und alten Sponsoren:
"Die Reisehexen" sind unser erster Partner im Newsletter.
Wolfgang Hanholz ließ sich auch wieder nicht lumpen und unterstützte uns mit Trikot- und Geldspenden.
Jens Trautmann in seiner Eigenschaft als Geschäftsführer der Firma "BmB" finanzierte auch die dritte Auflage unseres Oldieturniers und wird dies auch bei der vierten Durchführung tun.
Das Oldieturnier ist auch durch den festen Zeitpunkt zu einer Größe und hat mit 11 teilnehmenden Mannschaften seine bisher größte Ausdehnung erreicht, wir haben aber noch Platz für weitere Mannschaften. Gewonnen hat im letzten Jahr die Ü32 im übrigen der TV Gerthe. Die Sieger: Volker Adomat, Holger Severing, Sven Runtemund, Jörg Böhmer, Ingo Scholz und Arnulf Tesch. Zum fünften Geburtstag des Turniers 2004 werden wir uns intensiv mit den Geschehnissen rund um die Veranstaltung befassen.
Zur Saisonvorbereitung gehörte erstmals ein Pre-Season Turnier das mit großem Erfolg, unter maßgeblicher Hilfe unserer neuen phillipinischen Mannschaft, die sich uns angeschlossen haben und erstmals als sechste Herrenmannschaft starten werden, getragen wurde. Dieses Turnier wird auch 2002 einen Platz in unserem Terminkalender bekommen.
Nun sind wir schon eine ganze Zeit beim sportlichen Teil und da sollte unsere Zweite auch nicht fehlen die als souveräner Tabellenerster in die Bezirksliga aufgestiegen sind.
Zum Meisterteam gehören: Michael Derbort, Jörg Lückenbach, Alija Selimic, Mirko Bödecker, Ingo Scholz, Marcus Derbort, Markus Fisser, Marc Lenuweit, Martin Rathke, Holger Just, Nico Hahne und Marek Kaliszewski.
In der Saison 2001/2002 scheint ein Aufstieg unserer fünften Mannschaft, evtl. aber auch der vierten (als Tabellenzweiter) in die erste Kreisliga möglich zu sein.
In der ersten Kreisklasse befindet sich als alleiniger Vertreter unsere Dritte die mit den neuen Spielern einen Platz im oberen Drittel erreichen sollte. Die zweite Herren als Aufsteiger wird die Klasse souverän halten und vielleicht auch noch öfter Ihr gesamtes Leistungspotential abrufen.
Die erste Mannschaft enttäuschte in der Hinrunde massiv. Ohne einen Sieg wurde die Mannschaft lange Zeit notiert. Ein Abstieg wäre mehr als ein Betriebsunfall gewesen, hatte man sich doch das Ziel 20 Punkte und mehr gesetzt. Ruhe und Konzentration war angesagt und nicht blinder Aktionismus.
Die Mannschaft scheint sich mit nun vier Siegen und dem besseren Vergleich gegenüber Unna gefangen zu haben und hofft nun die Saison erfreulicher gestalten zu können.
Die Saison zeigt aber auch das die Liga stärker geworden ist und im nächsten Jahr der Kader verstärkt werden muss.
Den Coach Martin Rathke machte die Erfolglosigkeit zwar schwer zu schaffen, aber ich bin der festen Überzeugung das Martin gestärkt aus der Situation gekommen ist. Vergessen möchte ich aber die sechste Herren nicht die in Ihrem ersten Jahr eine echte Belebung für den Verein und die Liga ist.
Einen Einbruch erlebte die U 18, hier muss über eine Umstrukturierung nachgedacht werden.
Erstmals tummeln sich in der Jugend wieder fünf Mannschaften. Erfreulich ist das wir jetzt sogar zwei U 10 Mannschaften haben. Ich bin zuversichtlich das eine dritte Mannschaft im U 10 Bereich durch unsere Kooperation mit der Mühlenbachschule noch dazu kommen wird. Unser Ehrgeiz ist aber noch nicht gestillt. Wir denken über weitere oder intensivere Kooperationen nach. Ich denke auch an ein Aufleben der Zusammenarbeit mit alten Partnern wie der Heinrich von Kleist Gesamtschule.
Die U14 und die U 16 melden gut ausgelastete Trainingseinheiten, so dass neben dem Seniorenbereich auch der Jugendbereich als mehr als ausgelastet angesehen werden kann. Die Trainingssituation muss überdacht werden, damit nicht, wie schon einmal geschehen, Spieler, die den Basketballsport gerade erst entdeckt haben, auf Grund von mangelnden Spielmöglichkeiten die Lust verlieren. Dies würde in Zukunft einen Schrumpfungseffekt der Abteilung und damit auch des Vereins hervorrufen.
Es folgen einige Zahlen die unser Wachstum belegen:
Seit Januar 2001 haben wir 41 neue Mitglieder für unsere Abteilung gewinnen können.
Damit sind jetzt insgesamt160 aktive Mitglieder in der Basketballabteilung. Die neu dazugekommenen Spieler teilen sich wie folgt auf: 23 Jugendspieler und 18 Erwachsene.
Die Steigerungsrate gegenüber dem Vorjahr liegt bei erstaunlichen 34,45%.
Nun last but not least die Schiedsrichter:
Markus Woitaschik hat die Prüfung geschafft und darf mit seiner BãLizenz nun Spiele bis zur Regionalliga leiten. Herzlichen Glückwunsch nochmals.
Zwei weitere Schiedsrichter haben Ihre Prüfungen bestanden und sind nun voll im Einsatz:
Die C-Lizenz Prüfung hat Gordon Reckinger, die D-Lizenz Prüfung hat Dominik Gresziak bestanden. Die Unterdeckung bei den Schiedsrichtern ist damit beseitigt, zunächst! Es ist aber zwingend notwendig kontinuierlich zu arbeiten und Interesse am Schiedsrichtern zu wecken.

Ich hoffe, dass alle Aktivitäten der Abteilung erfasst wurden.
Mein Dank gehört allen, die sich in irgendeiner Art in der Abteilung engagiert haben.
Es folgen nun die Termine der Abteilung und die Mannschaftsberichte.
Bis zum nächsten Jahr

Arnulf Tesch

Terminüberblick Basketballabteilung:


25.03.2002 Streetballnight der Bochumer Hauptschulen
Turnhalle des Schulzentrums Gerthe
04.05.2002 Oldieturnier Schulzentrum Gerthe
Vielseitigkeitsturnier des TV Gerthe
09.07.2002 Jugendturnier Schulzentrum Gerthe
11.07.2002 Saisonabschluß Senioren Schulzentrum Gerthe


 

1. Mannschaft:
Die Saison der ersten Mannschaft verlief bislang wenig zufriedenstellend. Der fünfte Platz aus der Vorsaison gab vor Beginn der Spielrunde Anlass zu Optimismus.
Das Ziel war es, das gute Abschneiden mindestens zu bestätigen.
Doch es sollte anders kommen. Schnell merkten wir, dass die Landesliga insgesamt stärker besetzt war, als noch vor einem Jahr. So gingen die ersten beiden Spiele gegen starke Mannschaften verloren. Das dritte Spiel verlor der TVG knapp und unglücklich. Der Fehlstart war perfekt. Das Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit ging verloren, sodass auch die folgenden Spiele gegen Gegner, die sich mittlerweile vor uns in der Tabelle etabliert hatten, teilweise unglücklich verloren gingen.
Vor dem achten Spieltag standen wir immer noch ohne Punktgewinn gemeinsam mit dem VfL Bochum auf den letzten beiden Tabellenplätzen. Es kam zum Derby gegen den Ortsnachbarn. Dank der Hilfe einer Vielzahl an mitgereisten Gerther Fans konnten wir dieses hochdramatische Spiel in den Schlussminuten für uns entscheiden. Nach diesem Sieg fiel uns ein riesiger Stein vom Herzen. Wir konnten doch noch gewinnen!
Das neu gewonnene Selbstvertrauen sorgte dafür, dass wir von den folgenden drei Spielen weitere zwei siegreich beenden konnten. Diese beiden Siege verschaffen uns für die Rückrunde etwas Luft im Kampf gegen den Abstieg. Ausruhen dürfen wir uns darauf allerdings nicht, denn die Abstände zum Tabellenkeller sind doch sehr knapp.
In der zweiten Saisonhälfte liegen alle Möglichkeiten auf unserer Seite, da wir die direkten Abstiegskonkurrenten allesamt in der eigenen Halle empfangen. Es liegt nun an der Mannschaft, diese Chancen zu nutzen.
Es spielen: Björn Bourscheidt, Christoph Homik, Daniel Schimpke, David Halupka, Dennis Klüsekamp, Gordon Reckinger, Jan-Holger Kuhn, Kai Enstipp, Lars Enstipp, Markus Klüner, Patrick Thiele, Stefan Klüner und Jörn Melzer.
-Martin Rathke-

2. Mannschaft:
Nachdem wir letzte Saison den Aufstieg von der Kreisliga in die Bezirksliga erfolgreich geschafft haben, waren die Ziele für die neue Saison erneut hoch gesteckt. Die Voraussetzungen hierfür waren optimal, zwei Neuzugänge (Hinrich Tode und Jörg Klaas) und ein neuer Trainer (Andreas Klis), dennoch ist es uns in den ersten Spielen nicht gelungen dieses Potential erfolgreich umzusetzen. Gründe hierfür waren mangelnde Trainingsbeteiligung aufgrund von Verletzungen, längerfristige berufliche Auswärtseinsätze, mangelnde Bereitschaft sich im Spiel an Systeme u.ä. zu halten usw..
Trotz der eben genannten Punkte versuchen wir jetzt die Saison so gut als möglich zu Ende zu spielen, um doch noch einen Platz im oberen Tabellenviertel zu erreichen.
Es spielen:
Gerald Stuer, Hinrich Tode, Holger Just, Jörg Klaas, Jörg Lückenbach, Marc Lenuweit, Markus Derbort, Marek Kaliszewski, Martin Rathke, Michael Derbort, Nico Hahne, Sascha Boegner.
Trainer: Andreas Klis
-Jörg Lückenbach-

3. Mannschaft:
Saisonziel Klassenerhalt erreicht!!
Aus der glorreichen Vierten wird TV Gerthe 3...auwei!!!
Vom harten Training und dem Saisonverlauf gezeichnet floh Kai Enstipp in die erste Mannschaft. Wir wünschen ihm dort alles Gute: Auf das der Korb nicht zu hoch hängen möge. Kai Christian Stippel folgte mit leckerem Fiege dem Lockruf der Liebe (Triebe?!) nach Heidenheim, will aber seine Wochenendbeziehung zur Dritten nicht einfrieren lassen und steht uns deshalb immer wieder bei Wochenendspielen zu Verfügung.
Als postsaisonalen Höhepunkt steuerten wir mit einem Plattbodenboot, begleitet von wilder Piraterie durch das Ijsselmeer. Gezeichnet von Windstärke 8, Dosenbier und Sonnenbrand waren wir nach Seemannstaufe bereit uns den Wogen der neuen Saison zu stellen. Um das neugesteckte Saisonziel (es gibt keine Gerther Mannschaft, die es zu schlagen gilt) - mal nicht im Tabellenkeller herumzudümpeln -, verstärkten wir uns mit Ingo Scholz, Markus Fisser und unserem Quotenschweizer Mirko Bödecker, allesamt aus der letztjährigen zweiten Mannschaft.
Trotz Trainingslager und optimaler individueller Vorbereitung gingen wir stark einsatzgeschwächt (Ralle, Gisbert und Behle mit langwierigen Knieproblemen) in die Saison.
Nach einigen schmerzhaften und einschneidenden Niederlagen konnten wir jedoch sozusagen mit dem Mut der Verzweifelten und dem letzten Aufgebot DSC Wanne-Eickel den saisonalen Gnadenschuß versetzen und formten die Süßwasserleichen Jörn Berg und Michael Diekhans zu Gerther Fahnen schwingenden Kampfschweinen der Dritten Mannschaft.
Auch die weitere Zukunft der Dritten sieht unter anderem durch Reanimation und Verpflichtung des fliegenden Holländers Thorsten Grau recht rosig aus. Schaun wir mal,- wie der Kaiser sagen würde,- ob nicht noch einige Mannschaften in unserer Liga zu schlagen sind.
Zu den glorreichen mittlerweile 15 gehören:
Ingo "Behle" Behlau, Jörn Berg, Mirko "Rübe" Bödecker, Michael Diekmann, Markus "Mac" Fisser, Thorsten "Opa" Grau, Udo "der Bucklige" Hoffmann, Patrick Jekosch, Ralf "Ralle" Passmann, Stefan "Ritchie" Richter, Gisbert Scheele, Ingo "Scholzi" Scholz, Stefan Schreiber, Dirk "Josef" Steimer, Christian "Josef" Stippel.
Ingo Behlau/Gisbert Scheele-

4. Mannschaft:
Am Ende der Saison 2000/2001 belegten wir einen nicht mehr erwarteten 3. Tabellenplatz mit 20 : 16 Punkten.
Einige Spieler verließen uns am Ende der Spielsaison: Sascha Boegner in die 2. Mannschaft, Markus Gießmann, Markus Richter, Carsten Wohlfart und Jürgen Reckinger hängten ihre Basketballschuhe vorübergehend an den berüchtigten Nagel. Neue Spieler stießen zu Beginn der Saison 2001/2002 zu uns: Günter Dvorak, Wolfgang Hanholz und Tobias Posner. Nach anfänglichen Problemen fanden wir uns als Mannschaft zusammen. Eine gute Mischung aus Alt und Jung (jeder kann sich dazu zählen, wo er meint hinzugehören) beflügelt unser Spiel. Zur Zeit dieses Berichtes stehen wir mit 16 : 6 Punkten auf Platz drei der Tabelle und haben noch Chancen aufzusteigen, da wahrscheinlich die ersten beiden Plätze zum Aufstieg berechtigen. Zu dieser Mannschaft gehören:
Udo Kaiser, Klaus Schimpke, Tobias Posner, Dennis Böhmer, Arnulf Tesch, Wolfgang Hanholz, Jörg Böhmer, Friedrich Walter Stephan, Manuel Schütz, Theo Tynski und Günter Dvorak.
-Klaus Schimpke-

5. Mannschaft:
Da wir in der letzten Saison den Abstieg leider doch nicht verhindern konnten, mußten wir auch unseren gerade neu erworbenen Namen wieder eintauschen. Aus der "Dritten" wurde also wieder die "Fünfte" (paßt auch viel besser zu uns).
Unser Ziel vor der Saison war ganz klar abgesteckt: Wir wollten wieder aufsteigen.
Für dieses Ziel mußte jedoch zunächst einmal eine Mannschaft zusammengestellt werden. Hierbei kam es uns dann nicht nur auf die sportlichen Leistungen an, sondern auch um die Zuverlässigkeit der Mitspieler. Damit wollten wir verhindern, daß wie in der letzten Saison geschehen, wir teilweise nur mit fünf oder sechs Spielern antreten mußten.
Unter diesen Gesichtspunkten gelang es uns schließlich, vier Neuverpflichtungen (Alija Selimic, Björn Neubauer, Mikkail Timofeev und Dominik Grzesiak) zu tätigen. Leider haben uns Dominik und Mikkail inzwischen wieder verlassen, da sie unseren Trainingstermin aus zeitlichen Gründen nicht mehr wahrnehmen konnten.
Der bisherige Saisonverlauf zeigt, daß wir einiges richtig gemacht haben müssen. Zur Zeit führen wir die Tabelle nämlich verlustpunktfrei an. Als härteste Konkurrenten erweisen sich unser letztjährige Mitabsteiger aus Südpark (4 Verlustpunkte) und unsere eigene "Vierte" (6 Verlustpunkte). Wenn alles normal verläuft, sollte dem Aufstieg nichts mehr im Wege stehen.
Dafür, daß dieses gelingt, steht folgende Mannschaft zur Verfügung:
Volker Adomat, Christian Berk, Ralph Kleinfeld, Lars Kohut, Thomas Krause, Kai Leißnig, Tobias Mikus, Freddy Santos, Alija Selimic, Helge Wiemann, Oliver Wöll und Björn Neubauer.
Gecoacht wird die Mannschaft von Volker und Alija.
-Kai Leißnig-

6. Mannschaft:
Aller Anfang ist schwer. Das mußten wir als neue 6. Mannschaft bereits in der 2. Kreisliga erfahren. Wir sind eine reine philippinische Mannschaft, die seit dieser Saison für den TV Gerthe auf Korbjagd geht. Da wir alle relativ klein sind, können wir nur durch unseres schnelles Kombinationsspiel andere Mannschaften in die Schranken weisen. Zur Zeit belegen wir mit 8 : 14 Punkten unter zwölf Mannschaften, den neunten Tabellenplatz. Sollte es uns gelingen, für unsere Abwehr, noch einen Center mit Gardemaß zu erhalten, so könnten wir ganz gut mithalten. Mit viel Spaß sind dabei Dale Acaac, Carl-Heinz Calisin (Manager), John-Ryan Calisin, Julio (Chico) Calisin als Spielertrainer, Edgardo Fulo Lazaro, Lloyd Hapatinger, Michael Hapatinga, Gerardo Librea, Heiko Paraison, Marlon Pechon, Andreas Navato, Karsten Macalalad und Glenn Ligan.
-Klaus Schimpke-

U 18 Jugend männlich:
Dieses Jahr gibt es nicht sehr viel zu berichten. Aufgrund fehlender Gegner, findest dieses Jahr in der U18-Jugend-Kreisliga kein Spielbetrieb statt. Das ist natürlich für die talentierten Jugendlichen sehr schade. Wurde doch im letzten Jahr noch ein recht beachtlicher 3. Platz in der Jugendoberliga erreicht.
Der Kader schrumpfte im letzten Jahr jedoch auch immer weiter, so dass es keinen Sinn machte, wieder für die Oberliga zu melden. Deshalb steht dieses Jahr nur Training an, um im nächsten Jahr in der höheren Altersklasse wieder voll anzugreifen und alle Spieler näher an die Herrenmannschaften heranzuführen. Wir würden uns auch sehr freuen, wenn dieses Jahr noch ein paar Neue zu unserem Team hinzustossen.
Das Fehlen unserer zwei Amerika-Cracks (Haki "the brain" Choi und Asalan Eslambolchi) macht sich auch deutlich bemerkbar. Zeitweise waren nur 4 Jugendliche in der Halle. Besonders schwerwiegend ist das nicht mehr Erscheinen unseres "talentierten" Nachwuchscenters Sascha Boegner.
Auf diesem Weg wünschen wir auch Christian Auer gute Besserung und hoffen, dass er nach seinem Armbruch möglichst bald wieder mit Basketball anfängt. Mit vollem Eifer dabei sind:
Andreas und Christian Auer, Dominik Grzesiak, Carsten Makalalad, Gordon Reckinger, Marcel Steimer und Vadim.
-Daniel Schimpke-

U16 Jugend männlich:
Aller Anfang ist schwer, denn der Großteil unserer Mannschaft spielt das erste Mal um eine Meisterschaft, so dass unsere Erwartungen nicht sehr hoch gesteckt sind. Doch haben wir uns bisher besser geschlagen als gedacht. So konnte dem VfL Bochum, der uns überheblicherweise eine dreistellige Niederlage prophezeite, Paroli geboten werden, auch wenn das Spiel letztendlich verloren wurde. Mit ein wenig mehr Erfahrung und Sicherheit ist auch noch mehr drin als unser bisheriger Punktestand von 2:6. Zum Team gehören:
Tobias Aust, Markus Bergmann, Christian Deckert, Benjamin Grzesiak, Marvin Heyne, Philipp Kleinfeld, Alexander Kopatz, Karsten Krychowski, Martin Neweling, Christian-Marcel Suchland, Johannes Gerhardt, Dominic Janssen und Patrick Jüngling.
-Jan Kuhn-

U14 Jugend männlich:
Im Blickpunkt des letzten Jahres stand der Bericht unter der Überschrift "D-Jugend und Minis" Wer diesen Artikel gelesen hat, weiß, das im letzten Jahr, d.h. in der Spielsaison 2000/2001, die Jahrgänge 1988/1989 in der D-Jugend gespielt haben.
Zusammen mit der Mannschaft hatten wir gehofft, das wir in der neuen Spielsaison 2000/2001 weiter in der D-Jugend des Basketballkreises Bochum hätten spielen können. Da die Mannschaft durch die letzten Spiele Spielerfahrung gesammelt hatte, und da die Spieler nicht mehr zu den Jüngsten in dieser Spielklasse gehört hätten, hatten wir mit einem erfolgreichen Verlauf der Spielsaison 2000/2001 gerechnet.
Durch einen unerfindlichen Beschluß des Basketballkreises Bochum wurde für die laufende Spielsaison 2000/2001 die altersmäßige Struktur durch neune Spielklassen geändert. Bedingt durch das Alter der Spieler in unserer Mannschaft mußten wir diese Mannschaft in der Spielklasse U-14 zu den Kreismeisterschaften melden.
Die Spieler der anderen an diesem Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften waren durchweg ein bis zwei Jahre älter als unsere Mannschaft.
Durch diese körperliche Überlegenheit der Spieler der anderen teilnehmenden Mannschaften, konnten wir keinen Sieg in der laufenden Saison verbuchen.
Allerdings ist der Mannschaft hoch anzurechnen, das sie trotz der körperlichen Überlegenheit der Spieler der anderen teilnehmenden Mannschaften, in jedem Spiel ihr Bestes versucht hat.
Von der Basketballabteilung wurde uns für die Mannschaft ein neues Trikot zur Verfügung gestellt. DiesesTrikot ist bei der Mannschaft gut angekommen.
In der Mannschaft spielen: Lars und Christian Brögelmann, Kevin Hoffmann, Chris Reckinger, Maximilian Schrank, Nils Wegmann, Sven Wiemann, Matthias Murawski und Jan Morenga
In der Spielsaison 2000/2001 kamen noch folgende Spieler hinzu: Christian Schumacher, Daniel Ullrich und Gerome Giljohann.
-Jürgen Reckinger und Peter Wittkowski-Wiemann-

U10 männlich
Ende der Sommerferien 2001 wurde diese Mannschaft neu gegründet. Vorher mußten die Unter-Zehnjärigen am Training der U 14 Teilnehmen, da dem Verein kein weiterer Trainer mehr zur Verfügung stand. Diesen Job übernahm dann Jörn Melzer. Zur ersten Trainingseinheit kamen lediglich zwei Interessierte; das lag aber daran, dass sich die Existenz der neuen Mannschaft erst noch herumsprechen mußte. So wurden im Laufe der Zeit einige Anzeigen in den hiesigen Zeitungen geschaltet, um mehr Kinder zu gewinnen. Nach dem ersten Training nach den Weihnachtsferien sind es schon sieben Unter-Zehnjährige und es kommen immer mehr Anfragen. Somit kann zur Zeit ein positives Resümee gezogen werden und alle Beteiligten, sowohl Trainer, Spieler als auch Verantwortliche sind zufrieden.
Gleichzeitig zu der neuen U 10 im TV Gerthe wurde eine Basketball AG für 8-9 Jährige an der Grundschule in Gerthe gegründet, um so neue Mitglieder bzw. Basketball begeisterte Kinder zu gewinnen.
-Jörn Melzer-

U 14 weiblich / U 10 weiblich
Im laufenden Jahr fand sich ein Stamm von 6 Spielerinnen beim Training zusammen, eine Ausdehnung des Kaders wäre wünschenswert gewesen um am Spielbetrieb teilzunehmen, so war dies aber nicht möglich. Zum gleichen Zeitpunkt war die Belegung im Schulzentrum am Mittwoch so hoch das eine Veränderung vollzogen werden musste.
Seit den Sommerferien trainieren die 8-9-jährigen Mädchen bei mir.
Obwohl die Situation, bei dem Altersunterschied etwas schwierig ist klappt es eigentlich gut.
Ich hoffe auf Zulauf in beiden Altersgruppen um dann evtl. auch an der Meisterschaftsrunde teilzunehmen.
-Horst Bergmann-

Sponsoren

AMAZON Smile TVG

Newsletter abonnieren

Anmeldung

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!