Am Anfang des Berichtes steht ein Nachtrag zur Saison 1985/86.

1. Die erste Herrenmannschaft erreicht den Aufstieg in die Landesliga.
In dieser Mannschaft spielen: M. Rohde, Jörg Böhmer, Uwe Mövius, Thorsten Grau, Markus Butz, Peter Gutberg, Günther Dvorak, Klaus Schimpke, Jürgen Gehring, Norbert Vogt und Marc Lenuweit. Trainer: Udo Kaiser.

2. Die dritte Herrenmannschaft steigt in die 1. Kreisklasse auf.

3. Auf der westdeutschen Meisterschaft erreicht die weibliche D-Jugend den hervorragenden fünften Platz.
Es spielten: Simone Kakanowski, Tina Mummenthey, Diana Mikus, P. Markewitz, Melanie Bödecker, Nicole Frehse, I. Schulte, A. Salewski, S. Waschelitz, B. Bieber, Dörte Schütrunpf, Silke Grau und M. Wallbruch. Trainer: Markus Butz

Bei einer so großen Abteilung gibt es aber auch Probleme. Ein Defizit herrscht vor allem an Schiedsrichtern, obwohl in diesem Jahr fünf lizenzierte dazu gekommen sind. Es müssten jedoch noch wesentlich mehr und höher qualifizierte Schiedsrichter sein. Sieben Schiedsrichter können nicht alle Spiele für eine Abteilung unserer Größe (14 Mannschaften, 140 Aktive) pfeifen.
Ein weiteres Problem besteht in der geringen Anzahl von Trainingsmöglichkeiten. Dieses hoffen wir, in Zusammenarbeit mit dem Vorstand, beseitigen zu können. Eine Abteilung dieser Größe erfordert eine andere Organisationsstruktur, die zwar teilweise schon vorhanden ist (Sportwart, Jugendwart etc.) aber noch weiter ausgebaut werden müsste.
Hiermit beschließe ich den Bericht in der Hoffnung auf ein erfolgreiches Jahr 1987 und gratuliere allen Mannschaften zu ihren Erfolgen.
Die Jahreshauptversammlung der Basketballer findet am 06.03.1987 um 19.00 Uhr in der Gaststätte „Glückauf“, Battefeld, Heinrichstraße statt.
Arnulf Tesch

Erste Herrenmannschaft
Nach der euphorischen Darstellung des Aufstieges unserer 1. Mannschaft im vorherigen Jahr, soll jetzt eine nüchterne Bilanz nach einem Jahr Landesliga gezogen werden.
Bekanntlich war es nach dem Aufstieg nicht möglich die erste Herrenmannschaft, zusammengesetzt aus jungen Spielern und älteren erfahrenen Spielern, zu erhalten, da einige der Jungen zur Bundeswehr mussten und einige ältere Spieler aus familiären Gründen nicht mehr mitmachten.
Da der TVG keine auswärtigen Spieler kaufen kann, blieb als Hoffnung erst einmal die eigene A-Jugend, um eine erste Mannschaft zu bilden, die eine äußerst erfolgreiche Saison hinter sich gebracht hatte. So war kein kontinuierlicher Mannschaftsaufbau möglich, sondern die jungen Spieler mussten sofort in die nervenaufreibende Landesliga um Punkte kämpfen. Am Anfang der Saison sicherte, sie sich durch eine Reihe guter Spiele einen Mittelplatz. Zum Ende der Hinrunde wurde aber ein Kräfteverschleiß durch die Doppelbelastung Landesliga und A-Jugend deutlich, außerdem kamen noch einige verletzungsbedingte Ausfälle hinzu, so dass die Mannschaft nun mitten im Abstiegskampf steckt. Bleibt zu hoffen, dass mangelnde Routine durch etwas mehr Glück in der Rückrunde ausgeglichen wird, dann würde die Mannschaft den Klassenerhalt erfolgreich gestalten können.
Die Spieler: Carsten Wohlfahrt, Klaus Schimpke, Thorsten Grau, M. Kozitza, Uwe Mövius, Stefan Wachholz, Markus Butz, Thorsten Herzog, Roland Börsch, Holger Severing, H. Kaintoch
Trainer: Udo Kaiser

Zweite Herrenmannschaft
Die neu formierte zweite Mannschaft kämpft zuvor noch mit einigen Problemen, aber ich bin zuversichtlich, dass es im neuen Jahr wieder bergauf geht.
Zur Mannschaft gehören: Ingo Scholz, Kai Leißnig, Ralf Kleinfeld, Martin Rathke, Gisbert Scheele, Volker Adomat, Dirk Langner, Olaf Tamszewski, Arnulf Tesch, Udo Kaiser
Trainer: Volker Adomat

Dritte Herrenmannschaft
Nach der mit einem Aufstieg in die Landesliga so erfolgreich abgeschlossenen Saison führten verschiedene Gründe dazu, dass sich mehrere Spieler aus der ersten Mannschaft zurückzogen.
Es formierte sich aus diesen Spielern eine Gruppe, die sowohl spielerisch als auch persönlich harmonierte, und bei der die Freude am Spiel im Vordergrund stehen sollte. Sie bildet den Grundstock der dritten Herrenmannschaft, die mit Erfolg in der zweiten Kreisliga „tickt“.
Problematisch ist es jedoch, den verschiedenen Ansprüchen der Spieler in Bezug auf das Spiel gerecht zu werden, da bei vielen von uns noch die mit Verbissenheit ausgetragenen Meisterschaftsspiele der vergangenen Jahre im Hinterstübchen stecken.
Wir hoffen, dass wir uns noch weiter  so gut verstehen und die Harmonie im Spiel noch besser wird.
Dem Team gehören an: Julio Calisin, Bobo Thiele, Günther Dvorak, Norbert Vogt, Andreas Brodt, Kivi Kivilitz, Godehard Nentwig, Jörg Lückenbach, Jörg Böhmer, Marc Lenuweit, Helmut Esser und Albert Rohde Senior.
Trainer: Jörg Böhmer

Vierte Herrenmannschaft – Senioren
Nachdem die vierte Mannschaft zwangsweise (durch die Umorganisation der Kreisligen) in die dritte Kreisklasse abgestiegen war, sind wir auf dem besten Weg, wieder aufzusteigen. Nach der Hälfte der Saison sind wir Tabellenführer. Zwar punktgleich mit einer anderen Mannschaft, aber immerhin „Erster“.
Langsam aber sicher wird das Spielen in der vierten Mannschaft zu einem exklusiven Hobby, denn zweitweise müssen wir unsere Spieler aus allen Himmelsrichtungen „einfliegen“ lassen. So können wir leider nicht immer mit unserem stärksten Ensemble auftreten.
In der „List of Character“ tauchen in dieser Saison – in order of apperance – folgende Darsteller auf:
Dirk Adomat, Jürgen Reckinger, Ralf Passmann, Uli Passmann, Uwe Labatzki, Hans-Gerd Labatzki, Lutz Werner, Andreas Breitenbach, Pit Reckinger, Matthias Hinz und Wolfgang Hanholz
Trainer: Matthias Hinz

Erste Damenmannschaft
Die erste Damenmannschaft hat sich zu Beginn der Saison sehr verkleinert. Sie besteht aus sieben Stammspielerinnen: Britta Gottschalk, Christine Lehmann, Jutta Licht, Angela Kleineken, Susanne Marzian, Antje Feldhaus und Susanne Hoffmann.
Die ersten Spiele der Saison verliefen recht erfolgreich, da immer genügend Spielerinnen zur Verfügung standen. In der Mannschaft wurden auch Jugendspielerinnen eingesetzt.
Dann trat die Wend ein. Mitte Oktober verletzte sich Susanne Hoffmann; Antje Feldhaus fiel durch eine längere Krankheit aus. Es blieben noch fünf Spielerinnen übrig. Aus der Jugend kamen auch keine Mädchen. Sie hatten entweder selbst Spiele oder wegen Schule keine Zeit. Somit verlor die Mannschaft jedes Spiel und auch jede Motivation.
Die Mannschaft hofft mit der Trainerin, dass diese Unglückssträhne nicht anhält. In der zweiten Hälfte der Saison werden einige Mädchen ganz in der Damenmannschaft spielen. Vielleicht folgt auf der verkorksten hinrunde eine bessere Rückrunde.

A-Jugend / weiblich
Mit dem Abschneiden dieser Mannschaft konnten sowohl die Aktiven als auch ich als Trainer zufrieden sein. Bereits vor den Sommerferien gewannen die Mädchen (damals noch B-Jugendliche) das große Gerther Jugendturnier, zu dem Teams aus Wellinghofen-Hörde, Gevelsberg, Beisen und Mühlheim geladen waren. Neben der optimalen sportlichen Leistung, für die meine Mannschaft mit einem Jugendpokal ausgezeichnet wurde, konnten hier auch viele, bis heute noch bestehende Freundschaften mit anderen Mannschaften geknüpft werden. So durften wir im Herbst an dem Jugendturnier des TSV Mühlheim teilnehmen, bei dem wir ebenfalls den ersten Platzerreichten.
Im Bochumer Kreis erzielte die weibliche A-Jugend den zweiten Platz, der den Mädchen die Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft ermöglichte.
Der Verlauf der Meisterschaft ist jedoch als unbefriedigend zu bewerten, da, auf Grund von Verletzungspech und Formkrisen nie das richtige Leistungsvermögen erreicht werden konnte.
Zum Team gehören: Anja Schildt, Susanne Haake, Elisabeth Reuter, Susanne Heming, Heike Balz, Dörte Vollmer, Sabine Höppner, Tanja Wach, Anita Kortzak, Helga Schikora, Nicole Reuter, Kerstin Rakoschek, Kerstin Ranft, Karolin Bein.
Trainer: Stefan Wachholz

B-Jugend / weiblich
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten in der Kreisliga Essen, fing sich die Mannschaft, und es war ein stetiger Leistungsanstieg zu verzeichnen. Doch trotz eines hohen Sieges (46:21) gegen die späteren Essener Kreismeister TV Jahn Königshardt, reichte es letztendlich nur zum zweiten Platz im Basketballkreis Essen.
Belegte das Team bei unserem eigenen A/B-Jugendturnier im Sommer 1986 noch den vierten Tabellenplatz, so kehrte die Mannschaft im November vom Einladungsturniert des TSV Viktoria Mühlheim mit einem zweiten Platz zurück. Diese Erfolge sind vor allem deshalb hoch zu werten, da wir auf beiden Turnieren die jüngste Mannschaft stellten.
Weitere Aufgaben warten auf das Team im Frühjahr 1987. Als amtierenden Bochumer Kreismeister vertritt die Mannschaft den Basketballkreis Bochum beim WBV-Pokal (Jugendpokal des Westdeutschen Basketballverbandes), wo sie in der Vorrunde auf die Meister der Kreise Emscher/Lippe, Dortmund und Münster trifft.
Pluspunkte der Mannschaftsind ihr Trainingseifer und ihre Einsatzfreudigkeit, die auch auf ein gutes Abschgneiden im Pokal hoffen lassen.
Zur Mannschaft gehören: Isabel Carrasco (captain), Kirsten Gieseler, Anne Höckber, U. Kind, Melanie Korneffel, M. Ladage, N. Niedrighausen, Tanja Skodda, H. Streitle, B. Stumpe, Gesa Vollmer. Ferne nahmen am Training teil: P. Strelow, M. Bitterberg und Mareile Dempki.
Trainer: Helmut Esser

C-Jugend / weiblich
Durch jeweils vier Siege über den VfL Bochum und Gerthe 2 konnte sich die letztjährige D-Jugend als Kreismeister dieses Jahr wieder für einen überregionalen Wettbewerb qualifizieren.
War es in der letzten Saison ein fünfter Platz bei der Westdeutschen Meisterschaft, der erreicht wurde, so hoffen Mannschaft und Trainer, sich in dieser Saison durch erfolgreiche Spiele in der Vorrunde des WBV-Pokals für die Zwischenrunde zu qualifizieren. Gegner werden die Vertreter der Kreise Münster, Dortmund und Emscher/Lippe sein. Trotz Altersvorteil der Gegner müsste dies geschafft werden können.
Die Mannschaft: Melanie Bödecker, Diana Mikus, Simone Kakanowski, Tina Mummenthey, Julia Droste, Antje Solenski, Silke grau, Britta Pieperbeck und Sandra Stais
Trainer: Marc Lenuweit

C2-Jugend / weiblich
Auch die zweite weibliche Jugend des TV Gerthe konnte mit dem Abschneiden in der Meisterschaft zufrieden sein. Da das Team zur Hälfte aus D-Jugendlichen besteht, hatte man bei den Spielen gegen die erste Gerther C-Jugend keine Chance. Die vier Spiele gingen mit 2:60, 11:62, 9:91 und 9:83 recht deutlich verloren. Den letztendlich zufriedenstellenden zweiten platz in der Meisterschaft sicherte sich die Mannschaft in den Spielen gegen den VfL Bochum [45:33, 36:24, 30:55 und 40:36).
Zur Mannschaft gehören: Agnes Adamos, Sandra Adler, Alexandra Bakowski, Birgit Bieber, Tanja Ellmer, Nicole Frehse, Diana Gehrig, Pamela Markewitz, Claudia Nowak, Frauke Pieperbeck, Katharina Pogorzelski, Iris Schulte, Katja Spieler, Simone Waschelitz.
Trainer: Gisbert Scheele

D-Jugend / weiblich
Seit genau einem Jahr hat die Basketballabteilung des TV Gerthe eine neue weibliche D-Jugend. In dieser Mannschaft spielen Mädchen im Alter von 9-12 Jahren.
Der Saisonverlauf war für dieses Team recht erfolgreich. In der ersten Jahreshälfte nahmen wir an drei Turnieren teil und konnten immer den dritten Platz erreichen.
Die Kreismeisterschaft begann am 15. September. Dabei belegten wir den zweiten Platz mit einem Punkteverhältnis von 8:8 und einem Korbverhältnis von 480:404. Den vier Niederlagen gegen den HSC Eppendorf (38:80, 38:64, 54:72, 27:72) standen vier Siege gegen den VfL Bochum gegenüber (59:16, 79:38, 77:32, 108:28)! Durch das Erreichen des zweiten Platzes hat sich die Mannschaft für die Vorrunde der Westdeutschen Meisterschaft qualifiziert.
Folgende Spielerinnen kamen zum Einsatz: Sandra Adler, Melanie Bödecker, Tanja Ellmer, Nicole Frehse, Nina Keruth, Sonja Muenten, Claudia Nowak, Britta Pieperbeck, Frauke Pieperbeck, Iris Schulte, Katja Spieler.
Trainer: Thorsten Grau

A-Jugend / männlich
Durch eine knappe Niederlage mit nur einem Punkt wurde unsere A-Jugend praktisch noch auf der Zielgerade abgefangen. Auf eine möglichst erfolgreiche Qualifikationsrunde zur Westdeutschen Meisterschaft bereiten sich vor: Thorsten Herzog, Gisbert Scheele, Holger Severing, Godehard Nentwig, Stefan Wachholz, Dirk Langner, Ümet Ersu, Martin Rathke, Olaf Tomaszewski,

B-Jugend / männlich

Die Saison 1986 war für die männliche B-Jugend schon im Dezember zu Ende, da im Kreis Bochum nur sehr wenige Mannschaften gemeldet waren.
Die Mannschaft setzt sich teilweise aus Spielern mit Wettbewerbserfahrung, zum Teil aus neuen Spielern, die Basketball bisher nur in der Schule gespielt haben, zusammen.
So bestand zunächst für Trainer Roland Börsch die Hauptaufgabe darin, die unterschiedlichen Voraussetzungen miteinander zu vereinbaren. Ein Lob gilt dabei vor allem den neuen Spielern, die sich in diesem relativ kurzen Zeitraum technisch stark verbessert haben. Somit konnten wir mit einem mittleren Tabellenplatz zufrieden sein.
Leider besteht – wie so häufig – das Problem, dass einige Spieler in der kommenden Saison aus Altersgründen in die A-Jugend aufrücken müssen, so dass wiederum neue Spieler aus der C-Jugend nachkommen. Eine längerfristige Planung ist deshalb kaum möglich.
Zur B-Jugend gehören folgend Spieler:
Andreas Konze, Christian Brodt, Stefan Richter, Sven Kröner, Oliver Schulten, Achim Scholz, Dirk Schulz, Marcus Häusler und als Verstärkung aus der C-Jugend Amin Arania und Arndt Severing
Trainer: Roland Börsch

C-Jugend / männlich
Auch die C-Jugend erreichte in ihrer Altersklasse den dritten Platz, dieses reichte jedoch nicht aus für eine Qualifikation zur Endrunde um die Kreismeisterschaft. Der erreichte Tabellenplatz muss aber umso höher bewertet werden, da das durchschnittliche Alter sehr niedrig (z. T. D-Jugend) und die körperliche Überlegenheit der anderen Mannschaften zu groß waren. Deshalb sind wir mit der Ausbeute von 6:6 Punkten durchaus zufrieden.
In der Mannschaft fanden sich zusammen: M. Behm, T. Hellmann, Markus Klüner, Sven Lütkehaus, Gerald Ponath, Matthias Rademann, T. Rosenblatt, Tillmann Schmidt, Holger Severing, Helge Wiemann, Thomas Krause, Amin Arania.
Trainer: Volker Adomat, Arnulf Tesch

D-Jugend / männlich
Diese Mannschaft belegte in der Saison 86/87 den dritten Platz. Das Erreichen einer höheren Platzierung wäre durchaus möglich gewesen, jedoch durch Verletzung bzw. Erkrankung einiger Spieler geschah dies nicht.
Man darf aber dennoch mit dem Abschneiden der Mannschaft zufrieden sein, da sie erst seit Mai 1986 zusammen spielt. Durch den dritten platz können die jungen an den Westdeutsche Meisterschaften teilnehmen.
Es spielen: Kai Enstipp, Marc Hause, Markus Klüner, Sven Lütkehaus, Maurice Michels, Matthias Rademann, Matthias Ruch, Marco Schäfer, Tillmann Schmidt, D. Stajduhar, Helge Wiemann, Marcus Woitaschik, Volker Jaedicke
Trainer: Arnulf Tesch

Sponsoren

AMAZON Smile TVG

Newsletter abonnieren

Anmeldung

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!