Vorwort des Abteilungsleiters

Alles braucht seine Zeit...

Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga nahm die Basketballabteilung des TVG einen unerwarteten Aufschwung in spielerischer Hinsicht. Dies hatte sich dann auch am Ende der Saison am Tabellenstand wiedergespiegelt. Die Bezirksligamannschaft belegte hinter dem BC Gelsenkirchen und CVJM Bulmke den dritten Tabellenplatz. Ein außerordentliches Ergebnis, wollte man doch zu Anfang nur den Klassenerhalt sichern.
Angespornt von den Erfolgen der ersten Mannschaft wollte die Zweite nicht zurückstecken. Sie überflügelte sie noch, denn nach Abschluß der Meisterschaft standen sie an der ersten Stelle der Kreisliga Bochum und wurden somit Kreismeister 1974. Der Aufstieg konnte jedoch nicht erfolgen, da die erste Mannschaft schon in der nächsthöheren Klasse spielte.
Die neue Saison begann Ende September mit neuem Spielertrainer und neuen Hoffnungen. Hubert Couturier löste Atila Csontos ab. Er versuchte neue Impulse zu geben und die Mannschaft einen Schritt weiter zu bringen. Es gelang der Mannschaft nicht, an die Erfolge aus dem Vorjahr anzuknüpfen. Sicher kein Verschulden das Trainers, der mit seinen Trainingsmethoden bei der Mannschaft recht gut ankommt, eher ein in der Struktur der Mannschaft liegender Mangel. Der überwiegende Teil der Spieler sind Studenten und Spiele, die während der Semesterferien stattfinden, sind nur mit äußersten Schwierigkeiten zu bestehen. Dann muß immer "Ersatz" herhalten. Hier ist sicher der Grund für das negative Punktekonto zu suchen. Aber das soll kein Grund zur Resignation sein, im Gegenteil, es wird uns anspornen, es in ein positives umzuwandeln. Hierzu werden nicht zuletzt auch die Neuzugänge Dieter Busch (BC Gelsenkirchen, jetzt Schalke 04) und Jens Schöneich (TC Südpark) beitragen. Die Erfolge der letzten Spiele zeigen es, daß der TV Gerthe ein ernst zu nehmender Gegner ist, obwohl wir auf Klaus Busch und Rainer Wallek verzichten müssen. Klaus Busch ging zum VfL Bochum zurück und Rainer Wallek aus beruflichen Gründen verhindert, spielt nur noch hin und wieder in der zweiten Mannschaft.
In der diesjährigen Pokalrunde um den WBV-Pokal stieß der TV Gerthe bis in die Runde auf Landesligaebene vor. Siege gegen den TV Castrop und DJK Adler Frintrop verhalfen uns dazu. Das "Aus" kam dann jedoch gegen Post Krefeld. Mit einer Niederlage von 85 : 44 schieden wir aus.
Die zweite Mannschaft, irgendwie verbunden mit der Ersten, läßt ebenso wie die klassenhöhere Mannschaft nach. Siege allein sind nicht mehr an der Tagesordnung. Auch sie mußte hier und da Niederlagen einstecken.
Die erste gleich durch die neu eröffnete dritte Mannschaft die mit unseren Junioren identisch ist. Sie spielen ebenfalls in der ersten Kreisliga mit, und reden hier ein recht deutliches Wort mit. Sie hat praktisch den Platz, den die zweite im Vorjahr inne hatte, eingenommen. Ein würdiger Vertreten wie ich meine. Mögen die Erfolge der Jungen um Bernd Hoch, er trainiert sie, so weiter anhalten. Die Kreismeisterschaft wäre ihnen zuzutrauen. Nur weiter so, es wird schon gelingen.
Auch in der Juniorenklasse reden sie recht deutlich mit. Dies beweist nicht zuletzt wieder einmal die Teilnahme an den "Westdeutschen Jugendmeisterschaften '75". Im letzten Jahr reichte es bis zur Zwischenrunde. Bei dem heutigen Stand ihrer Leistung müßte das im Vorjahr Erreichte sicher wiederholt werden können.

Die Erste steht auf dem siebten Platz (Stand 29.01.1975) in der Bezirksliga
Die Zweite steht auf dem fünften Platz (Stand 29.01.1975) in der 1. Kreisliga
Die Dritte steht auf dem ersten Platz (Stand 29.01.1975) in der 1. Kreisliga

gez. Ulrich Paßmann

Sponsoren

AMAZON Smile TVG

Newsletter abonnieren

Anmeldung

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!