10 Jahre Basketball im TVG

Ein Jubiläum, das man kaum wahrgenommen naht. Selbst die Aktiven hatten es fast vergessen. Nun kann man sagen, schlechte Organisation, doch das war es sicher nicht, sondern vielmehr die Spannung und Erfolge der laufenden Saison. Doch hierüber mehr an anderer Stelle des Berichtes.

10 Jahre Basketball im TVG. Nichts Besonderes mag mancher denken, doch für die verhältnismäßig junge Sportart in Deutschland sicher ein Grund dieses Jubiläum gebührend zu feiern. Es wird zwar nicht mehr im Jubiläumsjahr stattfinden, dazu lässt die harte Saison  kaum Raum, doch nach Abschluss der Rückrunde wird es sicher nachgeholt und dann gründlich.

An dieser Stelle möchte ich all denen meinen Dank aussprechen, die sich während der vergangenen 10 Jahre  für die Abteilung eingesetzt haben, seien es die aktiven Spieler oder diejenigen  gewesen, die die undankbaren Ämter übernommen haben.

Wie kam es zur Gründung der Basketballabteilung und wer waren die Ersten? Eine Frage, die sicher einen Teil unserer neuen Mitglieder interessiert.

Der CVJM Bochum-Nord (Gerthe-Harpen-Hiltrop-Bergen) löste seine Basketballabteilung nach der Saison 62/63 auf, da der Übungsleiter Bochum verließ. Der Rest der verbleibenden Truppe klopfte beim TV Gerthe an und bat um Aufnahme, die ihm auch gleich gewährt wurde. Es waren: Hubert Rindfleisch, Klaus Höper, Rainhard Hoch, Rainer und Frithjof Scholz, Ulrich Passmann und Gerd Rosenthal. Vom TV Gerthe kamen Hans-Gerd Labatzki und Hans Struppeck hinzu. Wenn Not am Mann war auch Ditz Kasbrink, Heinrich Urbanczyk, Werner Hoffmann und Manfred Jost.

Wir begannen im November 1963 erstmals unter der Flagge des TVG in der Kreisliga Bochum. Einen Tabellenplatz im oberen Drittel erreichten wir zwar immer, doch der große Erfolg – Aufstieg blieb uns bis im Jahre 1972 verwehrt. Danach erst wurde endlich das seit langem erhoffte Ziel erreicht. Der TVG wurde Kreismeister.

Die Beteiligten waren: Hans-gerd Labatzki, Wolfgang Thiele, Klaus Schimpke, Jürgen Schimpke, Jürgen Reckinger, Lutz Werner, Peter Reckinger, Arnold Kappel, Volker Engelbert, Manfred Scheliga, Friedrich Wilhelm Stephan, Bernd Hoch und Ulrich Passmann.

Dieser Aufstieg in die Bezirksliga brachte dem TV Gerthe neue Mitglieder. Mit den Neuzugängen Klaus Busch (BC Gelsenkirchen), Jochen Jansen (VfL Osnabrück), Rainer Wallek (VfL Bochum), Hans Hollstein (VfL Bochum) und den Gerther Spielern Wolfgang Thiele, Klaus Schimpke und Volker Engelbert baute sich eine neue Mannschaft unter Leitung unseres neuen Trainers Atila Czontos auf, die ihre Leistungsstärke wohl unter Beweis stellte, denn sie führen die Tabelle der Bezirksliga vor Bulmke und BC Gelsenkirchen 2 an.

Die Tabelle der 1. Mannschaft:

1. TV Gerthe                562:411           16:2

2. CVJM Bulmke           563:459           16:2

3. BC Gelsenkirchen    692:467           15:3

4.ETB SW Essen          555:512           11:9

usw.

Die in dieser Saison neu hinzugekommene zweite Mannschaft machte es der ersten Mannschaft nach. Sie führt in der Kreisklasse Bochum ohne Punktverlust vor Alpenverein und SC Witten. Die Siege der zweiten Mannschaft wurden von den Spielern Hans-Gerd Labatzki, Lutz Werner, Manfred Scheliga, Jörg Wilczynski, Jürgen und Peter Reckinger, Bern Hoch, Ulrich Passmann und den bei den letzten Spielen verstärkt eingesetzten Junioren Friedrich-Wilhelm Kivelitz, Jörg Böhmer und Rainhard Backhaus errungen.

Die Tabelle der 2. Mannschaft:

1. TV Gerthe               658:465           20:0

2. Alpenverein            735:454           18:2

3. SC Witten               617:507           14:6

4.VfL Bochum              492:314           12:6

usw.

Die Jugend und Junioren unserer Abteilung unter Leitung von Bern Hoch runden die Erfolge ab. Angefangen bei den in diesem Jahr erstmals spielenden Jugend. Sie führen punktgleich mit dem VfL Bochum und dem DSAC Wanne die Tabelle an. Alle drei Mannschaften haben zwei Verlustpunkte aufzuweisen. Dafür, dass sie zum ersten Mal in dieser Saison dabei sind, sicherlich ein schöner Erfolg.

Die Junioren knüpfen an ihre Erfolge der letzten Jahre an. Sie waren ständig in der Spitzengruppe ihrer Klasse zu finden. Kreismeister bzw. Vizemeister sind Titel die sie des öfteren errungen haben, und mit denen sie sich für die Westdeutschen Juniorenmeisterschaften qualifizierten. Kamen sie in den letzten Jahren nicht über die erste Runde hinaus, so konnte doch im Jahr 1973 ein weiterer Schritt nach vorn getan werden. In diesem Jahr nämlich qualifizierten sie sich durch einen zweiten Platz in der ersten Runde für die nächste Runde (unter die letzten acht). Die Möglichkeit, noch eine Runde weiterzukommen, war in greifbarer Nähe. Sie mussten nach Aachen reisen. Doch die weite Reise brachte nicht den erhofften Erfolg. Der Sieg blieb aus. Eine unglückliche knappe Niederlage verwehrte ihnen das Weiterkommen. Vielleicht gelingt es ihnen 1974. Die Voraussetzungen sind dafür gegeben, denn auch sie führen im Kreis Bochum die Tabelle der Junioren an. Zu wünschen wäre es der Mannschaft.

Unglücklicher lief es bei der Damenmannschaft. Neuzugänge von fünf Damen hatten uns veranlasst, erstmals eine Mannschaft zu melden. Sie sollte durch unsere Juniorinnen verstärkt werden. Nach gutem Anlauf war aber der Zusammenhalt nach dem dritten Spiel bereits nicht mehr vorhanden. Zu zwei weiteren Spielen traten sie nicht mehr an. Krankheit einiger Spielerinnen war der wesentliche Grund. Die Folge war Disqualifikation. Nun fiel die „Truppe“ immer mehr auseinander. Es kam hinzu, dass wir die Rosenberghalle aufgeben und die Turnhalle am Castroper Hellweg umziehen mussten, die für viele sehr ungünstig liegt. Die Trainingsbeteiligung nahm weiter ab. Als ein Kompromiss wurde die Turnhalle am Ehrenmal montags von 16.00 bis 18.00 Uhr zur Verfügung gestellt. Es bleibt abzuwarten, ob sich diese Lösung bewährt. Wir hoffen, dass sich unter Leitung von Peter Reckinger eine neue Mannschaft zusammenfindet, die auch bereit ist, ein hartes Training auf sich zu nehmen.

Gez. Ulrich Passmann

Sponsoren

AMAZON Smile TVG

Newsletter abonnieren

Anmeldung

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!